Foto: Shutterstock.com

Immunsystem durch Sport stärken? - So geht's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:06
Mit Sport die Gesundheit unterstützen - es ist möglich und sogar ratsam.

Die Beweggründe, sich aktiv mit dem Thema Sport auseinander zu setzen, unterscheiden sich von Mensch zu Mensch. Ein Aspekt, der jedoch immer wieder genannt wird, ist das Ziel, etwas für das eigene Immunsystem und die Gesundheit tun zu wollen.

Geht das überhaupt?

  • Sport bzw. körperliche Betätigung hat erwiesenermaßen einen positiven Einfluss auf das Wohlbefinden.
  • Der Grund hierfür sind die Glückshormone, die durch die Bewegung freigesetzt werden.
  • Der Mensch fühlt sich besser, die Lebenseinstellung ändert sich und dadurch wird das Immunsystem aktiv gestärkt und unterstützt.

Sport und das Wohlbefinden

  1. Auch in körperlicher Hinsicht tut sich einiges, wenn sich der Durchschnittsbürger auf das Laufband wagt.
  2. Die körpereigene Abwehr wird gestärkt und die Anfälligkeit für Erkältungen, Schnupfen und Co. sinkt.
  3. Es gilt als erwiesen, dass Menschen, die mindestes zweimal in der Woche das Fitnessstudio besuchen, schon nach kurzer Zeit weniger krank werden und sich deutlich besser fühlen.
  4. Generell gilt hier, wie auch in vielen anderen Bereichen des Lebens auch, ein gesundes Mittelmaß zu finden.
  5. ZU viel Sport schwächt wiederrum den Körper.

Kommentare