Foto: Shutterstock.com

Kalorienverbrauch beim Joggen berechnen - Die Kalkulation

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:20
Eine effektive Methode, die sich anbietet, ist der Kalorienverbrauch beim Joggen.

Nachdem Dein Körper im Winter neben dem Grundumsatz zusätzliche Kalorien nur durch die Bewegung zwischen Fernseher und Kühlschrank bzw. durch den Verdauungsprozess verbraucht hat, wird es Zeit, wieder etwas für die Figur zu tun. Eine effektive Methode, die sich anbietet, ist der Kalorienverbrauch beim Joggen.

  • Der menschliche Körper verbraucht fortwährend Energie, um seine Funktionen aufrecht zu halten und außerdem zusätzliche Leistungen zu vollbringen. Man unterscheidet zwischen Grundumsatz und Leistungsumsatz.

Hilfreiche Tipps

Der Grundumsatz

  • Der Grundumsatz dient der Erhaltung der Lebensfunktionen bei völliger Ruhe. Da gibt es einen Richtwert. Er liegt bei 100 KJ pro Tag und Kilogramm. Ein 70 Kg schwerer Mensch verbraucht etwa 7000 KJ, also ca. 1,9 Kcal pro Tag.

Der Leistungsumsatz

  • Der Leistungsumsatz ergibt sich aus dem zusätzlichen Energieverbrauch durch körperliche Bewegung. Die Erhöhung des Leistungsumsatzes steigert den Gesamtenergiebedarf des Körpers.
  • Um die Fettverbrennung anzufeuern, muss also der Leistungsumsatz gesteigert werden. Dabei hast Du auch die Möglichkeit, Deinen Energieverbrauch zu messen.
  • Das soll am Beispiel des Kalorienverbrauchs beim Joggen demonstriert werden.
  • Das Joggen ist eine effektive Methode zum Abnehmen, wobei der Energieverbrauch hier leicht zu messen ist.

 

Bestimmung des Energieverbrauches beim Joggen
Der Kalorienverbrauch beim Joggen wird durch folgende 3 Parameter bestimmt:

  • die Körpermasse
  • den zurückgelegten Weg
  • die Laufgeschwindigkeit

Gesetzmäßigkeiten für den Kalorienverbrauch beim Joggen:

  1. Der Energieverbrauch steigert sich linear mit dem Körpergewicht, der Laufstrecke und der Laufgeschwindigkeit zwischen 10 und 16 Km/h.
  2. Eine überproportionale Steigerung findet bei Geschwindigkeiten über 16 Km/h statt.
  3. Es gilt die Formel: Verbrauch von 1 kcal pro Km und Kg Körpergewicht.
  4. Bei Erhöhung der Geschwindigkeit gilt diese Formel auch. Die Kilometerzahl wird hier nur schneller erreicht und der gleiche Energiebetrag dadurch in kürzerer Zeit verbraucht.

Zur Berechnung des Kalorienverbrauches beim Joggen kann also die einfache Formel "Verbrauch von 1 Kcal pro Kg Körpergewicht pro Km zurückgelegter Strecke" zugrunde gelegt werden. So verbrennt ein Läufer mit einem Körpergewicht von 70 Kg und 10 Km zurückgelegter Strecke ca. 700 Kcal. Ob das jedoch innerhalb einer Stunde oder zwei Stunden erfolgt, entscheidet die Geschwindigkeit.
Vorgehensweise für die Berechnung des Kalorienverbrauches beim Joggen

  1. Bestimme Dein aktuelles Körpergewicht!
  2. Bestimme die genaue Länge der Strecke, die Du laufen willst!
  3. Multipliziere die Zahl Deines Körpergewichts mit der Zahl der Streckenlänge!

Als Ergebnis hast Du dann den Kalorienverbrauch beim Joggen errechnet.

Kommentare