Foto: Shutterstock.com

Kalorienverbrauch beim Schwimmtraining? - Informatives

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:26
Schwimmen ist ein effektives Training und verbraucht jede Menge Kalorien

Wer auf der Suche nach einem Sport ist, der die Gelenke schont, gesund ist und zudem noch jede Menge Kalorien verbraucht, der sollte es mal mit Schwimmen versuchen. Durch die Bewegung im Wasser, wird die komplette Muskulatur trainiert und der Widerstand des Wassers verbraucht jede Menge Kalorien. Jetzt ist es natürlich schön zu wissen, wie viele Kalorien, denn bei diesem Sport verbraucht werden. Die Berechnung ist leichter als gedacht.

  • Der Verbrauch der Kalorien hängt natürlich nicht alleine vom Schwimmstil oder der Dauer des Trainings ab. 
  • Es gibt noch weitere Faktoren, die ausschlaggebend für den Verbrauch der Kalorien sind. 
  • Hierzu gehört natürlich die Intensivität und der Körperbau der Person. 
  • Keine Berechnung ist zu 100 % genau, aber je nach Methode, kommt man dem tatsächlichen Verbrauch doch schon sehr nah. 
  • Jeder sollte für sich die passende Methode auswählen, um den Kalorienverbrauch zu berechnen, denn nicht jede Methode eignet sich für jeden gleich gut.

  • Ausdauer
  • Internet

Schwimmsport - das effektive Training

  1. Im Internet gibt es verschiedene Programme, die mit entsprechenden Eingaben den Kalorienverbrauch berechnen.
  2. Mit nur wenigen Eingaben, beginnt das Programm zu rechnen. Die Angaben müssen aber genau gemacht werden, damit der Verbrauch auch realistisch ist. 
  3. Es gibt im Fachhandel spezielle Uhren, die während des Schwimmens die Daten, des Trainings ermitteln, so kann man sich hinterher anzeigen lassen, wie hoch der Verbrauch ist. Hierbei sollte es sich selbstverständlich um wasserfeste Uhren handeln. 

Die Standardformeln für den Kalorienbverbrauch beim Schwimmen

  1. Wer etwa 70 Kg wiegt und zu den eher langsamen Schwimmern gehört, verliert bei einer Stunde schwimmen etwa 360 Kalorien.
  2. Bei schnelleren Schwimmern, die etwa 50 Meter pro Minute locker zurücklegen, geht man von einem Verbrauch von 600 Kalorien aus. Was eine ganz beachtliche Summe ist und wenn man bedenkt, wie gesund der Schwimmsport ist, dann lohnt es sich allemal damit anzufangen. 
  3. Männer verbrennen etwa 10 % mehr Kalorien, bei gleicher Leistung wie Frauen, das sollte auch entsprechend, immer in die Berechnung einfließen. 
  4. Je höher das Gewicht des Schwimmers, desto mehr Kalorien werden letzendlich auch während des Trainings verbraucht. Deshalb ist es immer so wichtig, dass eben die Angaben zur Berechnung stimmen.

Kommentare