Foto: Randy Miramontez / Shutterstock.com

Lance Armstrong - Ein Dopingsünder im Ruhestand?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:02
Aktiv ist Lance Amstrong im Radsport nicht mehr.

Aktiv ist Lance Armstrong im Radsport nicht mehr, denn er ist ja auch zurück getreten, sollte er jedoch wegen Doping verklagt werden droht ihm eine lebenslange Sperre. Derzeit bestreitet Armstrong noch Triathlon-Wettkämpfe. Was soll man denn davon halten, fast jeder Radsportler dopt irgendwie, der eine nimmt Kokain der andere was anderes, da werden ja auch unmenschliche Leistungen abverlangt, dies soll keine Entschuldigung für dieses Vorgehen sein.

Doch will der Zuschauer nicht immer mehr Leistung sehen, im großen und ganzem geben die Stars den Menschen doch nur das was sie verlangen. Wo sollte der Lance Armstrong denn mit so einem Ruf noch fahren, er hat genug damit zu tun, seinen Namen sauber zu halten. Doch wer hat den wirklich an solch ein Wunder geglaubt, das ein schwer Krebskranker Sportler, solche Leistungen erbringen kann. Wie auch immer sollte an den Vorwürfen nichts dran sein, so bleibt doch immer ein übler Beigeschmack. Er sollte aus Liebe zu seinen Fans einfach für immer aufhören, den Alt genug ist er ja auch.

  • Was soll nun so ein Hochleistungssportler machen, der es gewohnt ist, Stundenlang ja Tagelang auf dem Rad zu sitzen, immer wieder neue Rekorde aufstellte. 
  • Von seinem Publikum in der ganzen Welt gefeiert und bewundert. Nun hat man ihn vergessen, man sieht auch Doping als äußerst unsportlich an.
  • Armstrong bezeichnete die neuerlichen Vorwürfe als haltlos. "Ich habe nie gedopt", schrieb er auf seiner Internetseite. Er habe mehr als 500 Dopingtests machen müssen und sei nie auffällig geworden. Bei Twitter bezeichnete er das Verfahren als Hexenjagd.
  • Es wäre wohl schön wieder zu sehen das Armstrong aktiv werden würde, doch damit ist eher nicht zu rechnen, somit bleibt uns nicht übrig, als ihm viel Glück zu wünschen und viel Spaß bei seinen Trainingsfahrten. Denn wie auch immer es weiter gehen mag, viel mehr wird er nicht mehr machen dürfen.

Kommentare