Foto: Shutterstock.com

Liegestütze trainieren - Brusttraining für Frauen

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:26
Oft ist es der Sommer, der es an den Tag bringt. Wird die Kleidung knapper und luftiger, dann wünschen sich viele Frauen eine straffere Brust.

Oft ist es der Sommer, der es an den Tag bringt. Wird die Kleidung knapper und luftiger, dann wünschen sich viele Frauen eine straffere Brust. Das zu erreichen ist nicht schwer, denn jede Frau kann mit wenig Aufwand die Brust straffen und formen. Gerade der Bereich um das Dekolleté, wird zum Blickfang, deshalb sollte man nicht länger zögern und sofort mit dem Training beginnen. Liegestütze sind das Zauberwort, denn diese straffen nicht nur die Brust und das Dekolleté, sondern auch Arme und Schultern. Das Training ist völlig unkompliziert und überhaupt nicht aufwändig, aber es bewirkt eine tolle Busenstraffung. Nur eines muss Frau machen und das wäre ein konsequentes Training, denn nur wer mit Eifer an der Sache arbeitet, wird auch schon bald erste Erfolge verzeichnen können. Die Regelmäßigkeit ist es, die zu einem perfekten Dekolleté verhelfen wird, jeden zweiten Tag sollte man auf jeden Fall die Übungen durchführen. 

Bitte beachten

  • Der Körper darf nicht überfordert werden.
  • Die Technik muss sauber ausgeführt werden, um Verletzungen vorzubeugen.
  • Nicht täglich trainieren, regelmäßige Pausen, müssen eingehalten werden. 
  • Regelmäßiges Training ist wichtig, mindestens alle zwei Tage muss trainiert werden. 
  • Ausdauer ist wichtig, obwohl Liegestütze die Brust wunderbar in Form bringen, muss Frau, Geduld haben, denn auch Liegestütze können keine Wunder vollbringen. 
  • Achten Sie auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung. 
  • Trainieren sie nicht unter Schmerzen. 
  • Bleiben Sie konsequent an der Übung und geben Sie nicht gleich auf, wenn der Erfolg auf sich warten lässt, dann es ist nur eine Frage der Zeit, bis sich der Erfolg einstellt. 
  • Beginnen Sie zuerst mit der einfachen Variante und dann erst sollten Sie auf die schwere Variante umsteigen. 

Dinge die benötigt werden

  • Unterlage
  • Ausdauer 

Schritt-für-Schritt Anleitung

Busenstraffung mit Knieliegestütze

  1. Nehmen Sie die Unterlage und legen Sie diese auf den Boden.
  2. Setzen Sie sich nun auf die Knie und stellen Sie die Hände etwa Schulterbreit auf der Matte auf. 
  3. Die Hände sollten in Schulterhöhe aufgestellt werden. Das Gewicht des Körpers sollte geleichmäßig von Händen und Armen getragen werden. 
  4. Jetzt wird der Oberkörper in Richtung Hände abgesenkt, das Gesicht geht also Richtung Boden. Hier sollten Sie aber darauf achten, dass die Arme niemals ganz durchgedrückt werden.
  5. Achten Sie auf Spannung im ganzen Körper.
  6. Beginnen sie mit 10 Übungen mit je 3 Durchgängen, die Wiederholungszahl sollte langsam gesteigert werden. 


Klassische Liegestütze

  1. Gehen Sie nun auf Ihre Unterlage und stützen Sie die Hände und Arme wieder Schulterbreit auf. 
  2. Jetzt aber strecken Sie die Beine aus und stützen Sie das Gewicht, zusätzlich zu den Armen, auf die Zehenspitzen. 
  3. Wichtig ist es, dass das Gewicht wirklich auf Arme und Beine verteilt ist. 
  4. Der Körper ist während der ganzen Übung komplett gespannt, achten Sie darauf, dass Sie nicht ins Hohlkreuz fallen. 
  5. Wer die richtige Körperhaltung gefunden hat, der senkt nun den kompletten Körper nach unten ab, so dass die Nasenspitze, kurz vor dem Boden ist und dann wird der Körper, wieder mit der gleichen Spannung nach oben gedrückt. 
  6. Auch hier ist es wichtig, dass der Arme nicht komplett durch- oder überstreckt werden. 
  7. Beginnen Sie diese Übung mit je zwei Sätzen und zehn Wiederholungen. 

 

Kommentare