Foto: fstockfoto / Shutterstock.com

Miroslav Klose - Werdegang des Nationalspielers

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:37
Miroslav Klose begann seine Karriere beim SG Blaubach-Diedelkopf, ehe er über Umwege aus der Regionalliga zum 1.FC Kaiserslautern kam...

Rekordnationalspieler, Vorzeigeprofi, Familienmensch. Ein kleiner Einblick in den Werdegang von Fußballprofi Miroslav Klose.

Der Scorer der Nation

Miroslav Klose begann seine Karriere beim SG Blaubach-Diedelkopf, ehe er über Umwege aus der Regionalliga zum 1.FC Kaiserslautern kam, wo man das erste Mal von ihm hörte. Schnell machte der Familienmensch mit guten Leistungen und vielen Toren auf sich aufmerksam, sodass er schließlich 2004 zum SV Werder Bremen wechselte, wo er eine sehr erfolgreiche Zeit als Leader hatte.

Gemeinsam mit Ailton und Johan Micoud wurde er Deutscher Meister, DFB Pokalsieger und sogar Torschützenkönig. In der Saison 2005/2006 gelangen ihm 25 Tore, wobei er dafür nur 26 Spiele brauchte. Miroslav Klose gelangen zudem neben den vielen Toren auch stets viele Vorlagen, sodass er vor allem als mannschaftsdienlicher Kämpfer gilt, der auch mal den freien Mann sieht und gerne den sicheren Pass wählt. Sein uneigennütziges Verhalten ist allgemein bekannt, sodass auch der FC Bayern München auf ihn aufmerksam wurde und ihn verpflichtete. Dort  gewann er unter anderem das Double und stand sogar im Champions League Finale. Heute spielt Miro bei Lazio Rom, wo er seine Karriere ausklingen lassen möchte. Dort gelang ihm zudem ein Rekord für die Ewigkeit als er im Spiel gegen Bologna fünf Tore in einem Spiel erzielte. 

 

Chance zur Unsterblichkeit bei der WM

Miroslav Klose ist nominell der einzige Stürmer im deutschen Kader für die WM 2014 in Brasilien. Jogi Löw vertraut dem nun schon 35 Jahre alten Klose, und das zurecht, denn mit 131 Länderspielen hat kein Spieler mehr Einsätze in der deutschen Nationalelf als Miro.

Dazu ist er mit 69 erzielten Toren der Rekordtorschütze des Landes und dementsprechend fast eine Pflichtnominierung für Jogi Löw. Zudem kann Miroslav Geschichte schreiben: Mit 14 Toren verteilt auf vier Weltmeisterschaften rangiert er auf Rang 2 der ewigen Torschützen aller Weltmeisterschaften hinter der brasilianischen Fußballlegende Luiz Nazario de Lima Ronaldo, den viele nur als "Ronaldo" kennen dürften. Gelingen ihm bei der Fußball WM mindestens zwei Treffer, so ist er der alleinige Rekordhalter und könnte sich unsterblich machen.

Fair geht vor!

Unsterblich ist der gebürtige Pole aber ohnehin schon bei den Fußballfans. Der sympathische Stürmer gewann 2x einen Fair Play Preis für außerordentlich sportliches Verhalten. Im April 2005 erhielt er von der Deutschen Olympischen Gesellschaft eine Fair-Play-Plakete und die DFB Medaille, weil er im Spiel gegen Arminia Bielefeld einen Elfmeter zugesprochen bekam, diesen aber verweigerte.

Nach dem angeblichen Foul ging er persönlich zum Schiedsrichter und erklärte, er sei fair vom Ball getrennt worden, sodass dieser den Elfmeter zurücknahm. Auch in Italien gab es 2012 einen besonderen Fair Play Preis. Beim Spiel seines Vereins Lazio Roms gegen den SSC Neapel gelang ihm ein Tor, jedoch mit Hilfe seiner Hand.

Dies sah der Schiedsrichter nicht, trotzdem gab Klose dies kurz nach der Entscheidung zu, sodass dieses Tor zurückgezogen wurde. Aus Dank applaudierte das gesamte Stadion und die Spieler des SSC Neapels. Der große Sportsmann wurde anschließend auch in Italien mit Fair Play Auszeichnungen und Medaillen geehrt.

 

Privates

Geboren wurde Miroslav Klose am 9. juni 1978 in Opole, Polen. Sein Vater war Fußballprofi und seine Mutter ehemalige Handballnationalspielerin. Er wohnte mit seiner Familie seit seinem 8. Lebensjahr in Deutschland. Klose ist seit dem 31. Dezember 2004 verheiratet und seit 2005 Vater von Zwillingssöhnen. Zu Hause wird nach eigenen Angaben vorwiegend polnisch gesprochen.

Kommentare