Foto: Shutterstock.com

Muskelkater in den Waden vorbeugen? - So geht's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:59
Fast jeder kennt es, quälender Muskelkater in den Waden nach einer ausgiebigen Runde Sport.
Dabei ist es ein Irrtum das nur untrainierte Menschen mit Muskelkater zu kämpfen haben, hin und wieder trifft es auch jene die regelmäßig Sport machen.

  1. Gerade als Anfänger oder Gelegenheitssportler sollte man unbedingt darauf aufpassen die Muskeln nicht zu stark zu beanspruchen. Das heißt sowohl nicht zu stark aber auch nicht zu lange zu trainieren, sondern die Muskeln durch langsame Steigerung der Intensität an den Sport zu gewöhnen. 
  2. Hat man die ersten Anfänge überstanden ist man aber dennoch nicht vor plötzlichem Muskelkater sicher. So sollte das Training langsam gesteigert werden aber an Regelmäßigkeit nichts verlieren, nur so können sich die Muskeln aufbauen und sich mit dem langsam steigernden Rhythmus an die neuen Belastungen gewöhnen. 
  3. Auch als bereits trainierter Sportler gilt es es mit dem Training nicht zu übertreiben, hier ist manchmal dann einfach weniger mehr. 
  4. Wer regelmäßig Sport treibt wird schon bald merken was er seinen Muskeln zu muten kann und was nicht, hält man sich dann an seine eigenen Grenzen ist die Gefahr von einem Muskelkater in den Waden eher gering. 
  5. Auch mit der richtigen Ernährung und dem richtigen Trinkverhalten kann ein jeder Sportler einem Muskelkater vorbeugen, allerdings gibt es auch hier nie eine Garantie dafür das kein Muskelkater auftreten wird. Die Ernährung sollte dabei ausgewogen und die wichtigsten Mineralstoffe und Vitamine abdecken. 
  6. Zudem sollten Eiweiße und Kohlenhydrate fettreichen Lebensmitteln vorgezogen werden. Wer zusätzlich noch regelmäßig und ausreichend trinkt hat gute Chancen dem Muskelkater zu entgehen. 
  7. Wie man sieht braucht man nicht sonderlich viel um einem Muskelkater in den Waden vorzubeugen, ein wenig Feingespür für den eigenen Körper, Geduld in Sachen Leistungssteigerung und Disziplin sowohl in der Ernährung als auch im Sport reichen schon aus um Vorbeugende Maßnahmen gegen den lästigen Muskelkater zu ergreifen.

Kommentare