Foto: Martynova Anna /Shutterstock.com

Olympia Skispringen in Sotschi: Die Besonderheiten der Großschanze

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:34
Die Besonderheiten dieser Großschanze werden Dir in diesem Artikel verraten.

Im Bergsport-Zentrum in Krasnaja Poljana wurde für die Olympischen Winterspiele im Februar 2014 ein gigantisches Areal für Wintersport errichtet. Dabei werden auch die Skispringer ihre Bewerbe dort austragen und dabei enstand eine besondere Großschanze für die TeilnehmerInnen der Olympischen Winterspiele. Die Besonderheiten dieser Großschanze werden Dir in diesem Artikel verraten.

Lage

  • Das Wintersportzentrum liegt rund 50 Kilometer vom Austragungsort Sotschi entfernt.
  • Zum neuen Skisprung-Komplex RusSki Gorki zählen die fünf Skisprungschanzen K25, K45, K72, K95 und K125. Die Sprungschanzen für das Olympia Skispringen in Sotschi wurden auf 610 Meter Höhe am nördlichen Hang des Aibga-Kammes errichtet. Sportbegeisterte finden das Skisprung-Stadion im Ortsteil Esto-Sadok in Sotschi. Nicht weit entfernt liegt das Skigebiet Alpika-Servis mit einer Hotel-Stadt.

 

Allgemeine Informationen zu den Schanzen

  • Der Bau der fünf Skisprungschanzen verschlang mehr als 50 Millionen Euro.
  • Ende 2011 stattete das deutsche Unternehmen ETEC-Ceramics die K125-Skisprungschanze mit der Anlaufspur Aloslide aus.
  • Am Nordhang des Aibga-Kammes gibt es fünf Schanzen der Kategorien K 125, K 95, K 72, K 45 und K 25 mit einem Skispung-Stadion für 9.600 Zuschauer.

 

Fakten zur Skisprungschanze HS140

  • Der bisherige Schanzenrekord auf dem Olympic Hills liegt bei 139,0 Metern.
  • Der Anlauf beträgt maximal 99,3 Meter. Die Neigung des Anlaufs macht 35 Grad aus. Der 6,8 Meter lange und 3,14 Meter hohe Schanzentisch ist zu 11 Prozent geneigt.
  • Der K-Punkt liegt bei 125 Metern. Auf der zertifizierten Sprungschanze sind bis zu 95,86 km/h möglich.

 

Fakten zur Skisprungschanze HS106

  • Den weitesten Sprung auf dieser Schanze absolvierte der Tscheche Hlava mit 108,0 Metern. Bei einer Anlauflänge von 87,96 Metern und einer Anlaufneigung von 35 Grad sind Spitzengeschwindigkeiten von 90,6 km/h möglich.
  • Der Schanzentisch ist 6,54 Meter lang und die Neigung des 2,38 Meter hohen Schanzentisches beträgt 11 Prozent.

 

Olympia Skispringen in Sotschi

Insgesamt fallen bei den Olympischen Winterspielen 4 Entscheidungen im Olympia Skispringen in Sotschi.

  • 8. Februar: 17.30 - 18.35 Uhr: Herren – Qualifikationsspringen auf der Normalschanze
  • 9. Februar: 18.30 - 20.15 Uhr: Bewerb der Herren auf der Normalschanze
  • 11. Februar: 18.30 - 20.05 Uhr: Bewerb der Damen auf der Normalschanze
  • 14. Februar: 18.30 - 19.35 Uhr: Herren - Qualifikationsspringen auf der Großschanze
  • 15. Februar: 18.30 - 20.15 Uhr: Bewerb der Herren auf der Großschanze
  • 17. Februar: 18.15 - 20.10 Uhr: Herren - Mannschaftsspringen auf der Großschanze

Kommentare