Foto: Shutterstock.com

Olympiafreie TV Sender? - Auf diese Kanäle trifft das zu

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:57
Das genaue Programm der einzelnen Sender findet man in Programmzeitschriften und im Internet.

In diesem Jahr ist es wieder so weit, die Olympischen Sommerspiele stehen an. Während sich die einen auf ein rechhaltiges Sportprogramm freuen, sind andere von den ständigen stundenlangen Sportsendungen einfach nur genervt. Aber die Interessen sind nun einmal bei jedem verschieden und dem müssen auch die Fernsehsender Rechnung tragen. Ausserdem sind die Einschaltquoten gerade bei Sportsendungen sehr hoch, und bei hohen Einschaltquoten wird auch mehr Geld verdient - durch Werbung, die wenn sie bei Sendungen mit hohen Einschaltquoten laufen, am meisten Geld bringen. Genauso ist das auch bei Internetseiten. Viele Besucher auf der Seite, umso mehr Geld wird auch für die Werbung auf der betreffenden Seite ausgegeben.

  • Der Betrieb von Rundfunk- und Fernsehgeräten erfordert eine Anmeldung bei der GEZ und ist gebührenpflichtig. Wer ohne Anmeldung ein Rundfunk- oder Fernsehgerät betreibt, macht sich strafbar.
  • Nur in besonderen Ausnahmesituationen kann man einen Antrag bei der GEZ auf Befreiung von der Rundfunkgebühr stellen, z.B Schwerbehinderte oder Langzeitarbeitslose.Die besondere Ausnahmesituation ist mit entsprechenden Belegen nachzuweisen.
  • Besondere aktuelle Ereignisse können grundsätzlich immer zu einer sehr kurzfristigen Programmänderung führen.

  • Programmzeitschriften, hier kann man das genaue Programm der verschiedensten Sender genau einsehen.
  • Oder auf den Internetseiten der einzelnen Sender nachsehen, ist meist aktueller als Programmzeitschriften.
  • Fernseher oder Receiver mit elektronischen Programm-Guide, auch hier lassen sich für jeden Sender Listen mit aktuell vorgesehenen Sendungen einsehen und soger adie automatische Aufnahme einzelner Sendungen programmieren.

1. Am besten schaut man in eine Programmzeitschrift, oder besser, auf den Internetseiten der einzelnen Sender nach, welches Programm sie bieten. Dann sieht man sofort, ob sie olympiafrei sind. Sicher wird es davon welche geben.

2.Meist sind es solche Sender, bei denen auch keine Werbung läuft. Das sind in der Regel die, die hauptsächlich naturwissenschaftliche und historische Dokumentationen und Informationen bringen.

3. Sicher gibt es auch einzelne Privatsender, die, trotzt Werbung keine Olympiasendung bringen. Andererseits gibt es auch reine Sportsender. Mittlerweile spezialisieren sich viele Sender auf ein einziges Themengebiet, so, gibt es z.B. auch reine Comedy- oder Erotiksender, andere wiederum konzentrieren sich ganz auf Werbe- und Verkaufssendungen, daneben gibt es auch reine Nachrichtensender, von denen viele aber auch Dokumentationen bringen.

4. Die Zahl der Sender wird immer größer, vor allem derjenigen, die über kabel oder Satellit senden. Daneben gibt es auch das Bezahlfernsehen, deren Programme verschlüsselt sind und für die man gegen Bezahlung einen Decoder kaufen muss. Der Vorteil ist der, dass diese Sender keine nervige Werbung bringen, da hier die Einnahmen direkt vom Zuschauer kommen. Und unter denen dürfte es auch etliche olympiafreie Sender geben.

5. Aber bestimmt auch unter den frei empfangbaren Sendern. Einfach die Programme der einzelnen Sender studieren und man weiß, welcher Sender keine Beiträge von den Olympischen Spielen bringt.

6. Olympiafreie Sender, auf diese trifft das zu: ZDF Neo, ZDF Info, ZDF Kultur, das vierte, Anixe, DMAX, Comedy central, RTL NITRO, Tele5, KiKa, Super RTL -  Meines Wissens komplett olympiafrei - das sind schon eine ganze Menge

7. N24, NTV, 3sat, Arte, Phoenix, -  Olympia, wenn überhaupt Sport, dann nur in den Nachrichtensendungen.

Kommentare