Foto: Shutterstock.com

Olympische Spiele 2012 - Das Maskottchen?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:58
Die Olympischen Spiele 2012 finden in der englischen Hauptstadt London statt.
Wie bei den Sommer- und Winterspielen üblich, hat London kurz vor Beginn der Sommerspiele das Maskottchen vorgestellt.

  1. Die Maskottchen für die Olympischen und Paraolympischen Spiele 2012 heißen Wenlock und Mandeville und stellen zwei Stahltropfen dar.
  2. Sie sind zwei futuristisch-aussehende, einäugige Figuren aus glänzendem Stahl.
  3. Das große Auge in der Mitte des Kopfs sticht besonders hervor aber auch die orangefarbene Leuchte auf dem Kopf, welche an die Schilder der englischen Taxis erinnern soll, ist ein auffälliges Merkmal der Figuren.
  4. Die Namen der Figuren haben ebenso eine besondere Bedeutung. In Much Wenlock fand ab dem Jahr 1850 eine sportliche Großveranstaltung statt, welche Pierre de Coubertin dazu inspiriert haben soll, die Olympischen Spiele wiederzubeleben.
  5. Der Ort Stoke Mandeville in Buckinghamshire, ist der Ort, an dem die ersten Paraolympischen Spiele ausgetragen wurden.
  6. Beide Figuren sind symbolträchtig und lustig zugleich, sodass sie als Werbeträger für die Olympischen Sommerspiele 2012 bestens geeignet sind und möglichst viel Geld für London durch Merchandising einbringen werden.

Kommentare