Foto: vichie81 / Shutterstock.com

Olympische Spiele 2012 - Die schönsten Momente?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:02
Zwei Wochen voller Spannung, Kuriositäten und sportlicher Höchstleistungen.

Die Olympischen Spiele 2012 In London sind schon wieder vorbei. Zwei Wochen voller Spannung, Kuriositäten und sportlicher Höchstleistungen liegen hinter uns. Was waren die schönsten Momente der Olympischen Spiele 2012?

  1. Die Abschlussfeier am Sonntag Abend in London war zweifelsohne die Krönung fantastisch organisierter Spiele. England, das Mutterland der Popmusik, hat so ziemlich alles aufgeboten, was es zu bieten hat. Das absolute Highlight für wahre Musikkenner war wohl Liam Gallagher mit seiner Band Beady Eye, die die englische Volkshymne Wonderwall zum Besten gaben und das ganze Stadion mitrissen. Das tröstete auch über den eher schwachen Auftritt George Michaels hinweg.
  2. Aus sportlicher Sicht waren die Spiele vor allem aus britischer Sicht besonders schön. Nicht nur der überragende dritte Platz der Briten im Medaillenspiegel erfreute den Gastgeber. Ein Moment war nämlich ganz besonders historisch. Mit dem britischen Tennisspieler Andy Murray konnte nach unzähligen Jahrzehnten endlich wieder ein Brite ein Turnier in Wimbledon gewinnen.
  3. Der 100 Meter Lauf der Herren ist traditionell ein Highlight der Olympischen Spiele. Das sollte auch in diesem Jahr nicht anders sein. Usain Bolt lief die 100 Meter in atemberaubenden 9,63 Sekunden und hängte damit alle Konkurrenten unter den Blicken der faszinierten Zuschauer ab. Da konnte den Rekordsprinter auch kein Flaschenwurf eines betrunkenen Zuschauers ablenken, der kurz vor dem Startschuss die Sprinter glücklicher nicht aus der Ruhe brachte.
  4. Nicht wirklich schön, aber im Nachhinein mit großer Erleichterung wahrgenommen, war der Auftritt Matthias Steiners, dem beim Gewichtheben im zweiten Versuch eine 196 Kilogramm schwere Hantel in den Nacken krachte. Benommen lag er am Boden, keiner wusste wie schwer er sich verletzt hatte. Erst die spätere Kernspintomografie gab Entwarnung. Was blieb waren "nur" starke Schmerzen.
  5. Aus deutscher Sicht überragend war sicherlich die Goldmedaille der Beach Volleyball Herren, die überraschend und als erste Europäer Olympisches Gold gegen die hoch favorisierten Brasilianer erringen konnten. Ebenso überzeugten aus deutscher Sicht besonders die Reitsportler.
  6. Einen besonders schönen, weil humorvollen, Auftritt hatte niemand geringeres als Großbritanniens Staatsoberhaupt. Queen Elizabeth II. erspielte sich an der Seite von Bond-Darsteller Daniel Craig einen humorvollen und sympathischen Auftritt, indem sie den Bonddarsteller kurzerhand zu ihrem Chauffeur degradierte. Dieser spielte gerne mit.

Kommentare