Foto: fstockfoto / Shutterstock.com

Olympische Spiele 2020 - Wann findet die Entscheidung des Austragungsortes statt?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:00
Bereits am 24. Mai 2011 wurde die Bewerbungsphase für die Olympischen Spiele 2020 gestartet.

Bereits am 24. Mai 2011 wurde die Bewerbungsphase für die Olympischen Spiele 2020 gestartet. 203 Nationen wurden eingeladen ihre Bewerbung für die XXXII. Olympischen Spiele abzugeben. Mit der Bewerbungsfrist am 1. September 2011 wurden folgende Nationen als offizielle Kandidaten gewertet.

  1. So sind wieder Baku (Aserbaidschan), Doha (Khatar), Tokio (Japan), Madrid (Spanien) als Kandidaten dabei. 
  2. Mit Istanbul (Türkei) und Rom (Italien) gibt es auch zwei Kandidaten, welche sich nicht bereits für die Austragung der Olympischen Spiele 2016 beworben haben. 
  3. Wobei Rom bereits Anfang des Jahres 2012 die Kandidatur wieder zurückzog. Auch Baku und Doha wurden im Vorfeld wieder von der Kandidatenliste gestrichen, sodass im engeren Kreis nur Madrid, Istanbul und Tokio mit einer Austragung der Olympischen Spiele rechnen können.
  4. Der Austragungsort der XXXII. Olympischen Spiele wird höchstwahrscheinlich am 7. September 2013 in Buenos Aires (Argentinien) verkündet. 
  5. Der große Favorit ist für die Austragung im Jahr 2020 Madrid, welche bereits für die Olympischen Spiele 2016 in der Endrunde waren und nur knapp gegen Rio de Janeiro verloren hatten. 
  6. Zudem hat Madrid in der Bewerbung um die Olympischen Spiele die meiste Erfahrung, da man bereits 2012 und 2016 für die Austragung kandidierte.
  7. Istanbul hingegen wird als krasser Außenseiter gewertet. Bereits für die Jahre 2000, 2004, 2008 und 2012 haben sich die Türken beworben doch sind jedes Mal frühzeitig ausgeschieden. 
  8. Tokio bewarb sich erst einmal im Jahr 1960 und dann erst wieder für die Spiele 2016 und gilt ebenfalls als Außenseiter für die Austragung.
  9. Rom hingegen zog die Kandidatur auf Grund der Finanzkrise am 14. Februar 2012 zurück.

Kommentare