Foto: Sergei Bachlakov/Shutterstock.com

Olympische Spiele 2020 - Wer sind die Kandidaten für die Austragung?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:01
Wer hat noch nicht, wer will nochmal?...
Am 7. September 2013 fällt die Entscheidung, wo die Olympischen Sommer Spiele 2020 ausgetragen werden. Unter den Bewerber tummeln sich prominente Namen wie Tokio, Rom, Madrid und Istanbul, aber auch auf den ersten Blick weniger klangvolle Namen wie Baku und Doha haben ihre Bewerbung eingereicht.

Europa als meist vertretener Kontinent

  1. Unter den sechs Bewerbern finden sich gleich 4 europäische Städte.
  2. Einzig Istanbul ist dabei nicht die Hauptstadt seines Landes.
  3. Madrid als Hauptstadt Spaniens, Rom als Hauptstadt Italiens und schließlich Baku als aserbaidschanische Hauptstadt streiten um die Ehre während der Olympischen Spiele die sportliche Hauptstadt ganz Europas und der ganzen Welt zu sein.
  4. Einer der vier europäischen Bewerber ist im Zusammenhang mit den Olympischen Spielen dabei kein unbeschriebenes Blatt.
  5. Rom durfte schon einmal, im Jahre 1960, die Spiele austragen. Ob dies ein Nachteil oder Vorteil bei der aktuellen Bewerbung sein wird, bleibt abzuwarten.
  6.  Dass gleich vier der sechs Bewerber aus Europa kommen, heißt nicht gleich, dass die Chancen entsprechend hoch sind, dass die Olympischen Spiele 2020 in Europa stattfinden werden.
  7. Schließlich würden so die Spiele nach nur einem Gastspiel 2016 in Rio de Janeiro, schon wieder in Europa stattfinden.
  8. Dagegen dürften Japans Tokio und Doha, Katar etwas einzuwenden haben.

Neuling und Altbekannter aus Asien

  1. Während die japanische Hauptstadt Tokio bereits 1964 (und 1940 zusammen mit Helsinki) Gastgeber der Olympischen Sommerspiele war, bewirbt sich Katars Hauptstadt Doha zum ersten mal.
  2. Dass Katar ein aufstrebendes Land ist, ist der Welt spätestens seit der Verkündung bekannt, dass die Fußball Weltmeisterschaft 2022 in Katar stattfinden wird.
  3. Eines der größten sportlichen Ereignisse der Welt kommt also nach Katar.
  4. Da würden die Olympischen Spiele zwei Jahre zuvor dem Land die sportliche Krone aufsetzen.
  5. Die Chancen dafür stehen nicht schlecht. Katar ist sehr reich.
  6. Die Anziehungskraft die von finanzieller Macht ausgeht, ist allgemein bekannt. Auch die Fußballweltmeisterschaft 2022 findet in Katar nicht gerade wegen dessen großer Fußballtradition statt.
  7. Dagegen dürfte Tokio etwas einzuwenden haben, die große Hoffnungen in ihre Bewerbung setzen.

Kommentare