Foto: Herbert Kratky / Shutterstock.com

Philipp Lahm - Portrait des deutschen Kapitäns

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:37
Jeder kennt ihn doch – Philipp Lahm. Der Kapitän der deutschen Nationalmannschaft und des FC Bayern München wurde am 11. November 1983...

Jeder kennt ihn doch – Philipp Lahm. Der Kapitän der deutschen Nationalmannschaft und des FC Bayern München wurde am 11. November 1983 in München geboren. Er ist außerdem Kapitän des FC Bayern Münchens. Er ist seit 2010 mit seiner Frau Claudia verheiratet und hat einen Sohn, geboren am 15. August 2012.

Vereinskarriere

Zunächst spielte Philipp für den FT Gern. 1995 jedoch kam er in die Jugend des FC Bayern München, bei dem er ab 2001 für die Amateure des Vereins in der Regionallige Süd spielte. Schon zu dieser Zeit belegte er die Posten des Verteidigers und Mittelfeldspielers.

 

2003 wurde er für 2 Jahre an den Bundesligaverein Vfb Stuttgart ausgeliehen, da es nach der Meinung des Trainers der Bayern Amateure, zu schaden gewesen wäre ihn noch länger in der Regionalliga zum Einsatz kommen zu lassen. Im Jahr 2005 zog sich Lahm einen Ermüdungsbruch am rechten Mittelfuß zu, der ihn zu mehreren Monaten Pause zwang.

 

Am 9. April, drei Monate nach der Verletzung, gab er sein Comeback gegen den FC Schalke 04. Jedoch verletzte er sich kurze Zeit darauf erneut schwer, als er sich einen Kreuzbandriss im Training zuzog.
Insgesamt nahm Philipp an 53 Bundesligaspielen in Stuttgart teil und erzielte zwei Tore. Hinzu kommt, dass er für Stuttgart in der Champions League 7 Mal und im UEFA Cup 6 Mal zum Einsatz kam.

 

Im Sommer 2005 kehrte er dann nach München zurück und spielte in der Regionalliga. Sein erstes Bundesligaspiel für den FC Bayern München absolvierte er gegen Arminia Bielefeld und ab 2006 war Lahm dann Stammspieler bei Bayern. Zunächst belegte er die linke Außenverteidigung, später spielte er rechts. So wurde er schnell ein Führungsspieler und zwischen 2006 und 2014 gewann er mit Bayern München das Double, bestehend aus Deutscher Meisterschaft und dem DFB-Pokal, insgesamt 5 Mal.

 

2012 stand Philipp Lahm mit Bayern im Champions League Finale, Gegner war der FC Chelsea, und verlor dieses im Elfmeterschießen. Schon ein Jahr später bekam die Mannschaft rund um Kapitän Lahm aber erneut die Chance die Trophäe in die Höhe zu stemmen und nutzte diese auch mit einem 2:1 Sieg über Borussia Dortmund.

Nationalmannschaft

Sein erstes Länderspiel bestritt er am 18. Februar 2004 gegen Kroatien, das mit einem 2:1 Sieg endete. Aufgrund der Verletzungen im Jahr 2005 bestritt er kein Spiel der Nationalmannschaft. Im März 2006 kam dann sein Comeback gegen Italien. Der erste Höhepunkt seiner Nationalmannschaftskarriere war dann zweifelsohne die Teilnahme an der Heim-WM 2006. Dort erzielte er sogar im ersten Spiel des Turniers nach 6 Minuten per Weitschuss die 1:0 Führung.

 

Auch in der darauffolgenden WM 2010 spielte er für die deutsche Nationalmannschaft und durfte nach dem Ausfall Michael Ballacks die Kapitänsbinde tragen. Nachdem er vor dem Halbfinale gegen Spanien ankündigte Kapitän bleiben zu wollen, sorgte er für gewaltige Unruhe. Nach seiner offiziellen Nominierung zum Kapitän 2011 sorgte er wieder nach kurzer Zeit für Probleme, da er sein Buch "Der feine Unterschied: Wie man heute Spitzenfußballer wird" veröffentlichte, welche einige pikante Details beinhaltete.

 

Für die EM 2012 bestritt er alle Spiele der Qualifikation und auch hier war er Kapitän. Bis heute bestritt er 106 Länderspiele und hat somit die 5-meisten Einsätze in der Geschichte des DFB. Auch bei der WM 2014 in Brasilien wird Philipp Lahm wieder für Deutschland im Einsatz sein.

Kommentare