Foto: Shutterstock.com

Power Plate Erfahrungen: Fitnesstrend top oder Flop?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:57
Power Plate wirbt mit der Tatsache, dass 10 Minuten Training 2 Stunden Fitness-Center ersetzen.
Das sogenannte "Minuten-Training", welches sich aus 10 Übungen zu je einer Minute (bzw. 40 Sekunden) zusammensetzt, trainiert beinahe alle menschlichen Muskeln mit Hilfe der Vibrationsplatte gleichzeitig. Personal Trainer sowie ein individuell zusammengestelltes Trainingsprogramm, bei welchem angegeben werden kann, welche Problemzonen bekämpft werden wollen, helfen beim Abnehmen bzw. beim Straffen der Haut.
Doch hilft Power Plate tatsächlich?

  1. Der Fitnesstrend, welcher vor allem auch in Deutschland große Erfolge erzielt hat, hilft tatsächlich.
  2. Aber nur dann, wenn man in offiziellen Power Plates Studios trainieren geht. Abo-Karten für 15 Euro im Monat oder "alle trainieren die gleichen Übungen ohne Personal Trainer" gibt es wie Sand am Meer - doch nur weil das Gerät den Aufdruck Power Plate hat, heißt das noch lange nicht, dass es tatsächlich Power Plate ist.
  3. Studios, bei welchen hingegen die Monatskarte im dreistelligen Bereich zu Hause ist (150 Euro aufwärts) und ein individuelles Trainingsprogramm vom Personal Trainer zusammengestellt wird, können jedoch gerne besucht werden.
  4. Der Fitnesstrend hilft - nicht nur für die Figur und die Haut - sondern auch für die Gesundheit. Durch den schnellen Aufbau der Muskulatur ist es somit auch möglich, dass Personen, welche an Knochenkrankheiten leiden (Osteoporose, Osteogenesis imperfecta), durch das Vibrationsplattentraining ihre Muskeln so zu stärken, dass der Knochen im Muskel "verpackt" ist und somit besser geschützt wird.

Kommentare