Foto: Shutterstock.com

QiGong Übungen für Anfänger? - So startest Du durch

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:55
Qigong ist ein Verfahren der Heilung und Energiegewinnung aus China.
Eine Verbindung aus Kunst und Wissenschaft mit der Verwendung von Atemtechniken, Bewegung und Meditation, um die Lebensenergie zu reinigen und zu stärken. Die Ausführen von Qigong führt zu einer besseren Gesundheit und Vitalität. Selbst als Anfänger, kannst du sofort mit Qigong Übungen zur Selbstheilung oder Stresslinderung anfangen.

Bedeutung

  • aus dem Chinesischen übersetzt, bedeutet es in etwa: ,,Energieaufbau'' oder ,,Arbeit mit der Lebensenergie''
  • Die Techniken des Qigong sind so konzipiert, dass sie die Energie des Körpers verbessern und erweitern.
  • Laut der traditionellen chinesischen Philosophie ist das Qi, als Lebensenergie, verantwortlich für die Gesundheit und Vitalität.

Ziel

  • Qigong öfters eingesetzt, trägt zum allgemeinen Wohlbefinden bei und erhöht die Langlebigkeit.
  • Es wird zur Therapie für viele chronische Erkrankungen wie z.B. Allergien, Asthma, Bluthochdruck, Kopfschmerzen und Übergewicht eingesetzt.
  • Qigong ist weit verbreitet und es gibt auch hier zulande einige Schulen, welche die alte chinesische Art lehren.

  • Einen Stuhl
  • Viel Ruhe und Zeit

Das fließende Qi

  1. Setz dich vorne auf die Stuhlkante und die Füße flach vor dir auf dem Boden.
  2. Mit deinen Füßen auf dem Boden stellst du dir vor, dass dein Körper schwimmt.
  3. Lass deinen Kopf über deinen entspannten Hals schweben, so als würdest du auf der Oberfläche des Wassers treiben.
  4. Damit sich deine Wirbelsäule frei fühlen kann, versuche dir vorzustellen, dass dich jemand sanft von oben hebt oder eine Schnur an dem oberen Ende deines Kopfes befestigt ist.
  5. Atme ein und lass deine Arme durch deine innere Energie auf Schulterhöhe ansteigen.
  6. Beim Ausatmen senkst du die Arme wieder sanft nach unten.
  7. Wiederhole dies einige Male und werde mit der Energie vertraut, die deine Arme dazu treibt, diese Bewegungen auszuführen.

Die rollende Kugel

  1. Während du auf dem Stuhl sitzt, benutze die Bewegung der rollenden Kugel, um das Qi zwischen deinen Händen zu spüren.
  2. Stelle dir vor, dass du eine Kugel zwischen deinen Händen hältst, und beginne damit, sie im Raum zu bewegen und zwischen deinen Händen zu rollen.
  3. Dies ist eine grundlegende Qigong-Übung, welche in vielen fortgeschrittenen Arten von Qigong-Übungen enthalten ist.

Die Unendlichkeit

  1. Die Unendlichkeit oder auch Doppelhelix-Übung genannt, kann im Sitzen oder Stehen ausgeführt werden.
  2. In egal welcher der Positionen, benutzt du die Arme und Hände dafür, um das Muster einer Acht, welche auf der Seite liegt, welche als das Symbol der Unendlichkeit steht, nachzuahmen.
  3. Um bewusst das Qi zu halten, stell sicher, dass die Handflächen sich beim Vorbeigehen zugewandt sind.
  4. Die Energiepunkte, welche um deine Handinnenflächen sind, werden in der Lage sein, sich auf diese Weise zu verbinden.

Kommentare