Foto: ojka / Shutterstock.com

Rekordspieler des 1. FC Union? - Das Ranking

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:04
Der Rekordspieler des FC Union ist ein gebürtiger Ost-Berliner.

Im Berliner Fußballgeschehen steht der FC Union Berlin doch etwas im Schatten des Lokalrivalen. Hertha BSC erfreut sich größerer Beliebtheit bei den Zuschauern. Doch auch Union Berlin konnte bereits einige Erfolge feiern. Wer sind eigentlich die Rekordspieler in der traditionsreichen Geschichte des FC Union? Das erfährst Du in diesem Artikel.

  1. Der Rekordspieler von Union Berlin ist Lutz Hendel.
  2. Meter, wie der gebürtige Ost-Berliner genannt wurde, lief zwischen 1976 und 1993 ganze 344 Mal für die Rot-Weißen auf. Immerhin 23 Tore erzielte der Mittelfeldspieler.
  3. Auf Platz zwei dieser Wertung folgt Tom Persich.
  4. Von 1994 bis 2006 streifte er sich 280 Mal das Trikot der Eisernen über.
  5. 13 Tore gelangen ihm dabei. Dahinter folgt Joachim Sigusch mit 243 Spielen. Jedoch ist davon auszugehen, dass dieser bald von seiner aktuellen Position verdrängt wird.
  6. Auf den Plätzen vier und fünf folgen nämlich zwei noch aktive Spieler.
  7. Der Torwart Jan Glinker ist seit 2003 im Verein und bestritt seitdem 229 Spiele.
  8. Eine Ikone bei den Fans ist der auf Platz fünf liegende Torsten Mattuschka.
  9. 207 Einsätze hat er bereits absolviert und dabei 38 Tore erzielt.
  10. Es folgen Spieler wie Wolfgang Matthies, Ronny Nikol und Karim Benyamina, dem Rekord-Torschützen von Union Berlin.
  11. Aktuell auf Position 14 gelegen folgt der nächste aktive Spieler, Christian Stuff.
  12. 178 Spiele hat er seit 2006 bisher für die Eisernen gemacht.
  13. In der Wertung der Rekordspieler zählen nur die absolvierten Ligaspiele. Relegationsspiele, Pokalspiele oder internationale Spiele zählen nicht in diese Wertung hinein.

Kommentare