Foto: Neale Cousland / Shutterstock.com

Roger Federer Rekorde - Der erfolgreichste Tennisspieler aller Zeiten?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:10
Roger Federer ist der wohl erfolgreichste Tennisspieler aller Zeiten.

Der Schweizer Tennisspieler Roger Federer, aktuell Nummer 2 der Weltrangliste, ist der wohl erfolgreichste Tennisspieler aller Zeiten. In seiner bisherigen Karriere konnte er bereits 76 Einzeltitel und 8 Siege im Doppel erringen. Roger Federer Rokorde sind mittlerweile keine Seltenheit mehr. In jedem Jahr erreicht er neue Bestmarken und ist damit auf dem besten Wege, sich in den Geschichtsbüchern des Tennissports zu verewigen.

Werdegang von Roger Federer

Nachwuchsspieler:

  1. Bereits im Alter von 3 Jahren erlernte der junge Roger Federer das Tennisspiel.
  2. Nach und nach entwickelte er sich zu einem guten Nachwuchsspieler und konnte im Juniorenbereich auf sich aufmerksam machen.
  3. Mit 16 Jahren, im Jahr 1998, erreichte er bei den Junioren Australian Open das Halbfinale und war anschliessend in Wimbledon erfolgreich. Durch diese Erfolge begann dann auch seine Profikarriere und er durfte bei ersten ATP-Turnieren starten.


Anfänge als Profi:

  1. In seinem ersten Profijahr kletterte Roger Federer schon bis auf Platz 64 der Rangliste.
  2. Zwar verfehlte er im Jahr 2000 sein Ziel, unter die Top 25 vorzurücken mit Rang 29 nur ganz knapp und stellte auch noch keine Roger Federer Rokorde auf, etablierte sich aber bereits in der Weltspitze.
  3. Sein drittes Profijahr sollte sein bis dahin erfolgreichstes werden. Nach seinem ersten Turniersieg in Mailand besiegte er im Wimbledon Achtelfinale den siebenmaligen Titelträger Pete Sampras nach 5 Sätzen und erreichte bis zum Saisonende einen tollen 13 Platz in der Weltrangliste.


Weltspitze:

  1. Sein Weg an die absolute Weltspitze war nun nicht mehr aufzuhalten und Roger Federer Rokorde sind seither an der Tagesordnung.
  2. Mit insgesamt 17 Grand Slam Titeln hat er ehemalige und noch aktive Tennisgrössen wie Pete Sampras (14), Roy Emerson (12), Björn Borg, Rod Laver und Rafael Nadal (je 11) mittlerweile hinter sich gelassen.
  3. Unerreichte Roger Federer Rokorde sind zudem die 302 Wochen auf Platz 1 der Rangliste und die Summe an gewonnenen Preisgeldern in Verlauf einer Saison im Jahr 2006.
  4. Weitere Roger Federer Rokorde sind in drei aufeinander folgenden Jahren jeweils mehr als 10 Turniersiege (2004 bis 2006) und die Einzeltitel während dieser Zeit (34).
  5. Ausserdem ist Roger Federer der Spieler mit den meisten Turniersiegen auf Hartplätzen (52).
  6. Wohl für immer unerreicht bleiben auch seine Siegquote von 94,3 Prozent und die Turniergewinnquote von 69,4 Prozent binnen dieser drei erfolgreichen Jahre.

Kommentare