Foto: Shutterstock.com

Salsa Aerobic - Der neue Weg zur Bikinifigur?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:15
Fließende und schwungvolle Bewegungen zu Latinomusik macht Spaß und regt die Fettverbrennung an.
Diese Form von Aerobic - die Salsa Aerobic fördert den Fettabbau an Hüften und Bauch und formt straffe Beine. Tanz und Aerobic werden in ­der Salsa-Aerobic vermischt und animieren durch ihren lebendigen Rhythmus zum Tanzen. Das Resultat ist eine Verbindung von intensivem Fitnesstraining und Spaß an Bewegung.

  • Bei diesem Fitnesstraining werden Gymnastikübungen, Dehnungsübungen, Entspannungstechniken sowie Kraft und Ausdauerübungen miteinander kombiniert. Eingeflochten werden typische Elemente des ­Salzatanzes. 
  • Beim ­Salzatanz sind die Schritte kurz und kraftvoll, unterbrochen durch kleine Pausen. 
  • Das Training wird von lateinamerikanischer Musik begleitet, sodass ­die Salsa-Aerobic gleichzeitig das Rhythmusgefühl verbessert.

  • Voraussetzung ist die Lust sich zu lateinamerikanischer Musik zu bewegen und dabei Spaß zu haben ins Schwitzen zu kommen.
  • Auch wenn zu Anfang vielleicht sehr schnell die Luft ausgeht, wird bei der Salsa-Aerobic werden Ausdauer, Koordination und Beweglichkeit trainiert.
  • Ausreichend Platz und bequeme, sportliche Bekleidung sollten jeweils unbedingt vorhanden sein!

Die Salsa Aerobic Basics

  • Beim klassischen Aerobic geht es um Körperspannung, im Gegensatz zur Salsa Aerobic, wo es um fließende Bewegungen geht.
  • Durch das Ausdauertraining schmelzen die Pfunde und sind auf alle Fälle ein Weg zur Bikinifigur.
  • Jedes Training hat einen Übungsablauf. Trainiert werden die Bauch- und Rückenmuskeln und den Abschluss bildet eine Abkühlungsübung mit Stretching.
  • Wie ein Salsa Aerobic Workout ablaufen kann, siehst du im beigefügten YouTube-Video!

Kommentare