Foto: Tatiana Popova / Shutterstock.com

Sebastian Vettel - Wer ist sein großes Vorbild?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:59
Sebstian Vettel ist der jüngster Formel-1-Doppelweltmeister der Geschichte.

Sebstian Vettel ist als jüngster Formel-1-Doppelweltmeister in die Geschichte eingegangen. Zu hören, dass jemand wie er immer noch ein Vorbild hat, erstaunt im ersten Moment doch etwas. Die Rede ist vom Rekordweltmeister Michael Schumacher. Im Laufe der Jahre hat sich das Verhältnis von Sebstian Vettel zu dem 18 Jahre älteren Schumacher natürlich etwas geändert. Heute schaut er nicht mehr auf zu dem Rekordchampion, als seinen Helden, vielmehr begegnen sich die beiden auf Augenhöhe. Wie gut sie sich verstehen, konnten die Fernsehzuschauer beobachten, als Michael Schumacher 2010 als einer der ersten Sebastian Vettel sehr innig zum Weltmeistertitel gratulierte.

  • Schumacher ist zwar menschlich nach wie vor ein Vorbild für Vettel,
  • Sportlich sieht er sich allerdings auf Augenhöhe mit dem Rekordweltmeister.

  1. Schon mehrfach hat Sebastian herausgestellt, dass es vor allem der Mensch Schumacher ist, der auch heute noch sein Vorbild ist.
  2. Dabei betont er immer wieder, dass es die Motivation ist, die er an Schumacher bewundert und insbesondere sein Teamgeist.
  3. So hat Sebastian auch die Arbeitsweise übernommen, und setzt verstärkt auf eine gute Teamarbeit.
  4. Die Bewunderung ist allerdings nicht mehr bedingungslos. So distanziert sich Sebastian eindeutig von bestimmten Aktionen Schumachers. In einem Rennen beispielsweise, parkte dieser seinen Boliden absichtlich auf der Strecke, um so eine schnellere Qualifikationszeit eines Konkurrenten zu verhindern.
  5. Bewunderung von bestimmten menschlichen Vorzügen Michael Schumachers, aber auf keinen Fall zwanghaft kopieren, so könnte man heute das Verhältnis der Beiden beschreiben.
  6. So sagte Sebastian Vettel kürzlich zu einem Reporter: "Ich bin nicht der Michael, ich werde nie der Michael sein, und ich will auch gar nicht Michael sein."

Kommentare