Foto: Shutterstock.com

Seitenstechen vermeiden - Die richtige Atemtechnik

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:20
Dieser wird als sehr schmerzhaft wahrgenommen, als so genannter Seitenstich erlebt. Man sollte in

Die Ursache für Seitenstechen beim Laufen sind die Organe, wie beispielsweise die Leber, der Magen, der Darm oder auch die Milz. Diese befinden sich im Bauch und sind mit dem Zwerchfell verbunden, wie mit einem dünnen Faden. Das Gewicht dieser Organe gerät beim Laufen in Schwingung und wird aufgrund der Schwerkraft nach unten gezogen. Zudem bewegt sich das Zwerchfell entgegengesetzt nach oben bei der Ausatmung. Diese gegensätzliche Bewegung, das Zwerchfell nach oben, die Organe nach unten, führen dazu, dass es im Zwerchfell zu einem Krampf kommen kann. Dieser wird als sehr schmerzhaft wahrgenommen, als so genannter Seitenstich erlebt. Man sollte in jedem Fall also Seitenstechen vermeiden.

Hilfreiche Tipps um Seitenstechen zu vermeiden

  • Um Seitenstechen beim Joggen zu vermeiden, ist es wichtig, die richtige Atemtechnik zu verwenden. Als Anfänger im Joggingbereich ist es sehr schwierig, bewusst zu atmen auf eine ganz bestimmte Art und Weise. Erschwert wird dies dadurch, dass das Atmen ein Automatismus des Körpers ist. Zudem gibt es von Mensch zu Mensch unterschiedliche körperliche Grundlagen gerade bezüglich des Lungenvolumens und der Kondition. Diese Faktoren beeinflussen die richtige Atemtechnik ebenso.
  • Dennoch gelten Grundsätze nur als Richtlinien und sollten nicht immer strikt befolgt werden. Man muss die Techniken probieren und variieren, denn selbst wenn man sich an alles hält, kann es zu Seitenstechen kommen und dies gilt es ja gerade zu vermeiden.
  • Beispielsweise sollte man damit beginnen, durch die Nase bei einer relativ langsamen Laufgeschwindigkeit zu atmen. Mit Hilfe dieser Atemtechnik gelingt es dem Körper, die Luft, die durch die Nase aufgenommen wird, zu erwärmen und bereits zu filtern. Besonders im Winter ist hierbei ein deutlicher Unterschied beim Jogger zu fühlen. Außerdem sollte auf eine starke und kräftige Ausatmung geachtet werden, um so Seitenstechen vermeiden zu können, denn dadurch findet keine Pressatmung statt.
  • Als Anfänger sollte man zu Beginn des Trainings eine langsame Geschwindigkeit nutzen. Als Grundregel gilt dabei, dass der Jogger nur genauso schnell laufen sollte, dass er sich noch mit jemandem unterhalten könnte - und dies ohne Probleme. Mit einem entsprechenden Laufpartner ist dies natürlich einfach zu bewerkstelligen. Auch eine lockere Laufhaltung, auf die großen Wert gelegt werden sollte, hilft beim Vermeiden von Seitenstechen.

Doch Seitenstechen - Kurzfristige und schnelle Hilfe

  • man sollte seine Schritte wechseln und für mindestens 30 Sekunden langsamer laufen.
  • man sollte immer dann ausatmen, wenn man das Bein aufsetzt, welches dem Schmerz gegenüberliegt, also wenn das Stechen rechts ist, ausatmen, wenn man das linke Bein aufsetzt.
  • bei der Ausatmung sollte man tief aus dem Bauch heraus atmen, beide Hände über dem Kopf zusammennehmen und nach Möglichkeit den Rumpf etwas nach hinten beugen.

Kommentare