Foto: Shutterstock.com

Snowboarden: Anfänger-Tricks am Snowboard lernen

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:29
Jetzt wo der Winter mit schnellen Schritten näherrückt beginnt bei den Wintersportlern die Vorfreude auf die neue Saison.
Aber auch diejenigen, die noch keine Erfahrung im Snowboarden haben, können sich bald dazu zählen. Denn mit den richtigen Anfänger-Tricks am Snowboard kann auch aus Dir schon bald ein leidenschaftlicher Snowboarder werden, der die weißen Pisten hinabgleitet.

Anfänger - ABC für SnowboarderInnen

Die wichtigsten Infos zum Thema Snowboarden

  • Auf die Länge kommt es an! Damit der Spaß losgehen kann, muss für jeden das Snowboard ideal angepasst werden. Ideal ist es, wenn es aufrecht stehend zwischen Kinn und Nase reicht. Bei Anfängern eher etwas kürzer.
  • Ein Snowboard wiegt in der Regel zwischen 2,5 und 4 Kilogramm.
  • Man unterscheidet zwischen "regular" und "goofy" Boardern. Erstere fahren mit dem linken, letztere mit dem rechten Fuß zuerst.
  • Die große Mehrheit aller Boarder fährt im "regular"-Stil.
  • Die Ausrüstung ist entscheidend! Damit alles einwandfrei klappt muss jeder Sportler richtig ausgerüstet sein. Die Boots und die Bindung, das Board und die Kleidung müssen einfach passend sein.

 

Anfänger-Tricks am Snowboard lernen

  • Aller Anfang ist schwer. Das trifft auch beim Snowboarden zu. Aber unmöglich ist es nicht. Wenn Du dich um die richtige Ausrüstung gekümmert hast, solltest Du Dich mit ihr vertraut machen, das heißt zum Beispiel die Bindung mehrfach öffnen und schließen, die Boots ein wenig einlaufen und ein Gefühl für das Board entwickeln.
  • Es ist wichtig, sich bei der Anschaffung bzw. beim Kauf der Ausrüstung von Fachlundigen beraten zu lassen. Dann wird es ernst. Am besten ist es, zunächst an einem kleinen Hügel, zum Beispiel einer "Kinderpiste" zu üben.
  • Dort wird man nicht zu schnell und kann sich nicht so leicht verletzen. Das Wichtigste, was man am Anfang wissen muss, ist, wie man bremst und wieder losfährt. Man setzt sich mit dem Rücken zum Hang, das Brett parallel vor sich.
  • Dann steht man vorsichtig auf, die Fußspitzen zieht man dabei an. Nun dreht man sich leicht zu einer Seite bis man gerade, also im Schuss, bergab fährt und dreht sich dann in die andere Richtung. Dabei zieht man nun die Fußballen hoch. Nun sollte man mit dem Gesicht zum Hang stehen und das Brett wieder parallel sein.
  • Diese wichtigste Grundbewegung muss man sich verinnerlichen. Wenn dieses Basic sitzt, ist auch der Rest kein Problem mehr. Ein guter Trick für Anfänger ist es auch, zu zweit zu üben. Einer steht auf dem Board, der andere kann die Hände reichen und so Unterstützung und Halt bieten.
  • Ganz allgemein gilt: Nicht entmutigen lassen. Wer das Snowboarden lernen will, muss Geduld und Ehrgeiz mitbringen. Der Spaß am Wintersport kommt dann aber garantiert ganz von alleine. Und wer es einmal geschafft hat, mag meistens gar nicht mehr aufhören.

Kommentare