Foto: Shutterstock.com

Sotschi 2014: Die subtropische Stadt als Austragungsort für olympische Spiele?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:34
Sotschi 2014 - die nördlichsten Subtropen der Welt

Besucher kommen aus dem Staunen gar nicht mehr heraus, denn die Olympiastadt Sotschi ähnelt einem botanischen Garten. Orchideen und andere subtropische Pflanzen blühen hier beinahe das ganze Jahr über. Allerorten sieht man Palmen. Es ist das milde Klima, das Sotschi als Urlaubsort so attraktiv macht. Sochi (Deutsch: Sotschi) ist das begehrteste Reiseziel der Russen. Einmal im Leben möchte jeder von ihnen an der russischen Riviera seinen Urlaub verbringen. Hier, in den nördlichsten Subtropen der Welt, schafft es das Schwarze Meer mit seinem warmen Wasser, die Region im Winter warm zu halten. Im Sommer dagegen weht stetig ein laues Lüftchen, das die Stadt abkühlt. Der optimale Zeitraum für einen Badeurlaub beginnt im April und endet im Oktober. Danach startet in den Bergen die Wintersportsaison. Sie dauert bis in den Mai hinein. Sotschi ist also ein Paradies für alle Sportbegeisterten. Es besteht nahezu ausschließlich aus Bergen, Strand und Wäldern.

Sotschi 2014 ist Olympia

  • Sotschi 2014 ist die Olympiastadt für die 22. Winterolympiade. Der russische Staat hat dies finanziell massiv unterstützt und damit einen wahren Bauboom ausgelöst. Es wurden über fünfziog Milliarden Dollar investiert, um die Infrastruktur auf den neuesten Stand zu bringen und Sporteinrichtungen für die Olympiateilnehmer und Gäste zu bauen.
  • Das nahe gelegene Krasnaja Poljana entwickelte sich zu einem riesigen Wintersportgebiet, einem der größten in ganz Europa. Hier werden die alpinen Wettkämpfe stattfinden.
  • Die hohen Investitionen sorgen inzwischen jedoch für lebhafte Diskussionen und massive Kritik.

 

Sotschi 2014 - droht Gefahr?

  • Der Kaukasus ist, seit den Kriegen in Tschetschenien in den 90er Jahren, ein Krisengebiet. Inzwischen sind auch andere Teilrepubliken der Region davon betroffen.
  • Schon bei der Vergabe der Olympischen Spiele wurde dies unterschätzt oder aber einfach ignoriert. Die Zweifel an der Sicherhrheit in Sotschi 2014 gab es von Anfang an.
  • Seit langem gibt es Warnungen vor Anschlägen. Davon sind inzwischen auch die größten Olympia-Freunde aufgeschreckt. Auch einige teilnehmende Nationen machen sich mittlerweile doch einige Sorgen. Einer Bedrohung sind jedoch mehr die Bewohner russischer Großstädte ausgesetzt.

 

Weitere Beiträge zum Thema:

Kommentare