Foto: CHEN WS / Shutterstock.com

Squash Ausrüstung? - Was gehört dazu?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:14
Squash ist ein anstrengender Sport, der allerdings super fit hält.

Squash ist ein anstrengender Sport, der super fit hält. Was braucht man aber nun genau zum Squash Spielen und worauf ist als Anfänger zu achten?

Ausrüstung

Das richtige Outfit:

  • Abriebfeste und Rutschfeste Hallenschuhe: Anfänger, oder Leute, die nur einmal im Jahr spielen, können einfache Hallensportschuhe verwenden. Spielen Sie jedoch regelmäßig und oft, sollten Sie sich spezielle Squashschuhe anschaffen. Diese sind extra leicht und haben eine spezielle Dämpfung. Durch die schnellen Bewegungen und das ständige plötzliche Abbremsen und Loslaufen werden normale Schuhe schnell kaputt und zusätzlich die Füße speziell an der Ferse stark belastet, dem ist bei speziellen Squashschuhen vorgebeugt.
  • Anziehen sollte man eine kurze Hose und ein kurzärmeliges T-Shirt, sie müssen nicht unbedingt speziell für den Squashsport entwickelt sein, obwohl viele Frauen gerne die zusätzlich hübsch aussehenden Squashshorts, ähnlich den Tennisröckchen, tragen
  • Tragen Sie geeignete Sportsocken! Beim Squash schwitzt man sehr, deswegen ist es oft gut, ein extra Paar in der Tasche zu haben, um die Füße trocken zu halten. Es zahlt sich aus, etwas teurere, dickere Sportsocken zu kaufen, um Blasen zu vermeiden.
  • Wenn Sie viel schwitzen, tragen sie Schweißbänder!
  • Es gibt spezielle Squashbrillen. Sie sind nicht unbedingt ein Muss, aber Squash ist ein schneller Sport und die Bälle können sehr hart sein.

Equipment:

  • Wenn Sie nicht so häufig spielen, dann können Sie bei fast jeder Sporthalle Squashschläger und Bälle ausborgen. Spielen Sie jedoch öfter, so ist es empfehlenswert, eine eigene Ausrüstung zu erwerben. Dann brauchen Sie:
  • Wenn Sie einen Squashschläger kaufen wollen, so gehen Sie unbedingt zu einem Fachmann. Ein falscher Schläger beeinträchtigt nicht nur ihr Spiel, sondern kann Hände und Arme dauerhaft schädigen. Der Fachmann wird Sie beraten in Bezug auf Gewicht des Schlägers, der Größe, der Balance und der Härte der Bespannung.
  • Es gibt vier verschiedene Arten von Squashbällen, zwischen denen Sie wählen können:
  • Blauer Ball: für Kinder und Anfänger, springt hoch, ist 12 % größer als Turnierbälle
  • Grüner Ball mit rotem Punkt: für Hobbyspieler, springt recht gut, ist 6 % größer als Turnierbälle
  • Schwarzer Ball mit gelben Punkt: Für Fortgeschrittene, gleich groß wie Turnierball, muss eine gewisse Temperatur erreichen, um springen zu können, dennoch ist sein Sprungverhalten 10 % besser, als das des Turnierballs
  • Schwarzer Ball mit zwei gelben Punkten: Turnierball, springt kaum, wenn er nicht vorher richtig warm gespielt wird, sehr schwierig im Spiel zu behalten.

 

Kommentare