Foto: Shutterstock.com

Tennis - Das perfekte Service?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:51
Der Aufschlag ist beim Tennis einer der wichtigsten Schläge überhaupt.
Viele Profis können sich aus kniffligen Situation mit einem Ass befreien, aber auch Amateure sollten ihren Service öfter trainieren. Hier erfahren Sie, wie Sie ein Match mit einer guten Spieleröffnung erfolgreich gestalten.

  • Tennis ist eine sehr einseitige Sportart, da man den Schläger nur in einer Hand hält. Durch die einseitige Belastung können Probleme mit der Rückenmuskulatur und dem Schulter- oder Ellenbogengelenken auftreten (Tennisarm).
  • Zusätzliches Krafttraining der Rücken- und Schultermuskeln beugt nicht nur Verletzungen vor, sondern kann auch ihr Service auf ein neues Level heben. Lesen Sie den Artikel "Wie macht man einen richtigen Liegestütz" auf asklubo.com

  • Unverzichtbar ist natürlich eine geeignete Tennisausrüstung. Sie sollten über einen Schläger verfügen, der für Ihre Bedürfnisse passend ist. Beratung erhalten Sie im Fachhandel.
  • Außerdem brauchen Sie Bälle, um Ihren Aufschlag üben zu können. Am Besten besorgen Sie sich einen Eimer mit Trainingsbällen, damit Sie nicht dauernd die Bälle wieder einsammeln müssen.
  • Empfehlenswert sind des Weiteren gute Tennisschuhe. Sie sollten beim Aufschlag auch auf einem Sandplatz über einen sicheren Stand verfügen.

  1. Überlegen Sie vorher sich in welche Ecke des Aufschlagfeldes Sie servieren wollen. Meistens wird man versuchen auf die schwächere Seite des Gegners aufzuschlagen, trainieren Sie aber trotzdem auch die andere Seite zu treffen oder durch die Mitte zu spielen. Stellen Sie Hütchen auf und versuchen Sie diese zu treffen.
  2. Sollten Sie nur über eine Servicevariante verfügen, üben Sie neue Arten (Slice- oder Kickaufschlag) ein, um auf verschiedene Gegner flexibel reagieren zu können. 
  3. Konzentrieren Sie sich. Eine der wichtigsten Voraussetzungen für einen erfolgreichen Aufschlag ist die Konzentrationsphase, die der Bewegung vorausgeht.
  4. Machen zuerst Sie Trockenübungen ohne Ball, um die Bewegungen zu verinnerlichen und zu automatisieren. Nehmen Sie erst dann einen Ball dazu, wenn Sie sich sicher fühlen die Bewegung zu beherrschen.
  5. Konzentrieren Sie sich auf den Ballwurf, denn er ist entscheidend für einen erfolgreichen Aufschlag. Sollten Sie den Ball nicht hoch genug oder zu weit weg geworfen haben, brechen Sie den Aufschlag ab und werfen Sie erneut.
  6. Trainieren Sie immer nur eine Aufschlagart auf einmal bis Sie sie beherrschen. Versuchen Sie danach das erste Service risikoreicher als das Zweite zu spielen.

Kommentare