Foto: Shutterstock.com

Tennisregeln im Überblick? - Das sind die wichtigsten

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:07
7. Juli 1985 - eine ganze Nation sitzt gebannt vor den Bildschirmen...

7. Juli 1985 - eine ganze Nation sitzt gebannt vor den Bildschirmen und fiebert mit einem Mann mit: Boris Becker alias BummBumm-Boris, der als jüngster Spieler überhaupt mit 17 Jahren im Finale von Wimbledon, dem wichtigsten Tennisturnier überhaupt, steht. Begeistert von den Erfolgen sowohl Beckers, als auch des jungen Ausnahmetalents Steffi Graf, erlebte der deutsche Tennissport damals einen regelrechten Boom. Doch auch heute noch zählt Tennis zu den beliebtesten Ballsportarten. Du interessierst dich für Tennis oder möchtest sogar selbst anfangen zu spielen? Dann kommen hier die wichtigsten Regeln im Überblick:

  • Alles, was du benötigst sind ein Schläger, 
  • ein paar Bälle, 
  • einen Tennisplatz und 
  • einen Spielpartner - oder wahlweise eine Ballwand. Und schon kanns losgehen!

Die wichtigsten Regeln

  • Gespielt wird auf einem rechteckig abgegrenzten Feld, dass in der Mitte durch ein Netz zweigeteilt wird. 
  • Begrenzt wird das Feld durch die Grund- und die Seitenlinien. 
  • Achtung: Die Linien sind Bestandteile des Spielfeldes, das heißt, fällt der Ball auf eine Linie, so wird weitergespielt. 
  • Der häufigste Untergrund eines Tennisplatzes ist Sand, Teppich, Rasen oder Kunstrasen. 
  • Das Ziel des Spieles liegt im Prinzip darin, zu gewinnen. 
  • Denn im Tennis gibt es kein Unentschieden. 
  • Dazu versucht man, den Ball jeweils einmal mehr über das Netz regelkonform in die Spielfeldhälfte des Gegners zu befördern, um Punkte zu gewinnen. 
  • Normalerweise benötigt man zwei Sätze, um das Match zu gewinnen. 
  • Jedes Spiel wiederum besteht aus sechs gewonnenen Spielen. 
  • Eröffnet wird jedes Spiel, bzw. jeder Punkt mit dem Aufschlag, der in das jeweils diagonale Aufschlagfeld platziert werden muss. 
  • Hierzu hat man zwei Versuche, ansonsten zählt der Punkt für den Gegner. 
  • Derjenige, der zuerst 4 Punkte macht, bevor der Gegner 3 gewinnt, holt sich das Spiel. 
  • Anschließend wechselt der Aufschlag. 
  • Die Zählweise ist wie folgt: 0-15-30-40-Spiel.
  • Die Seiten werden regelmäßig nach zwei Spielen gewechselt, immer dann, wenn das Ergebnis, zählt man die bereits gespielten Spiele zusammen, ungerade ist. 
  • Das war auch schon das Wichtigste. Nun viel Spaß beim selber Spielen!

Kommentare