Foto: Shutterstock.com

Trendsportart Canyoning? - So geht´s

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:04
Heutzutage gibt es immer mehr aufregende Sportarten,...

Heutzutage gibt es immer mehr aufregende Sportarten, welche neben viel Mut auch Disziplin und genügend Kondition benötigt. Sie werden immer waghalsiger, actionreicher und gefährlicher, weshalb sie nicht jedermanns Sache sind. Doch für die ganz Abenteuerfreudigen gibt es seit einiger Zeit Canyoning. Ohne Erfahrung und richtigem Equipment eine durchaus gefährliche Sportart.

  • Wichtig ist, dass du diesen Sport niemals alleine oder unerfahren betreibst.
  • Bis du neu im Bereich des Kletterns, Abseilens etc. solltest du dies mit anderen zunächst unter der Leitung eines Guides praktizieren.
  • Canyoning empfiehlt sich eher an sonnigen Tagen, da bei Regen auch die Strömung zunimmt.
  • Lass dich vorher auch unbedingt von einem Arzt durchchecken, da Canyoning sehr belastend für den Körper ist.

Info

  • Seine Wurzeln hat der Sport in Frankreich und in Spanien, von wo aus er sich in ganz Europa und der restlichen Welt etabliert hat.

  • Ausrüstung. Dank der Erfahrung heutiger Industrien muss die Ausrüstung beim Canyoning nicht groß und sperrig wie früher sein.
  • Neben der Kleidung werden nur noch kleinere Gurte und Karabiner benötigt.
  • Auch ist es nötig Canyoning in einer Gruppe aus mindestens 3 Personen zu praktizieren, da der Sport mit vielen Gefahren verbunden ist.
  • Wichtig ist, dass du keine Höhenangst besitzt, da diese schnell dein Feind werden kann.
  • Zudem sind eine gute Orientierung, ausreichende Erste Hilfe Kenntnisse und Ausrüstung, aber auch das Besitzen von Techniken zum Knoten und befestigen von Seilen usw.

Was Canyoning ist.

  1. Canyoning ist ein Extremsport, bei welchem es darum geht, Schluchten zu begehen, meistens von oben nach unten, selten aber auch von unten nach oben.
  2. Dabei gibt es mehrere Varianten, darunter das Abseilen, Rutschen (wenn gute Wasserfälle vorhanden sind), Klettern, Rutschen (auf Gestein) aber auch Springen.
  3. So werden ganze Canyons innerhalb eines oder mehrerer Tage besichtigt und erforscht.

Kommentare