Foto: Shutterstock.com

Wappen der Eisbären Berlin - Wie ist es entstanden?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:00
Im Jahr 1994 wurde die deutsche Eishockey-Liga gegründet.
Zu diesem Zeitpunkt wurde ebenfalls die Profimannschaft der EHC Dynamo Berlin ausgegliedert und in eine GmbH umgewandelt. Die Berliner Eisbären, wie man sie heute kennt, waren geboren.

Hintergrundinfos zur Entstehung des Wappens

  • Seit diesem Zeitpunkt steigerten die Eisbären ihre Leistung stetig und konnten in den letzten Jahren einige Meistertitel verbuchen.
  • Das bekannte Mannschaftslogo mit dem bulligen Eisbären-Kopf gab es jedoch bereits seit der Gründung der EHC Dynamo Berlin e.V. im Jahre 1990.
  • Dieses wurde im Rahmen der Ausgliederung im Jahr 1994 einfach beibehalten.
  • Die Gründe für die Wahl des Vereinslogos liegen auf der Hand: Bei dem Eisbären handelt es sich um ein starkes und beachtliches Tier.
  • Sein Zuhause liegt inmitten von Eis und Schnee. Kälte und Frost stehen auf der Tagesordnung.
  • Gleiches gilt für das bemerkenswerte Team der Berliner Eisbären.
  • Sie fühlen sich auf dem Eis in der o2-World Arena wie Zuhause und verteidigen ihr Revier bislang erfolgreich gegen ihre Konkorrenten.
  • Weiteres Merkmal des Wappen ist ebenfalls, dass das Berliner Stadtlogo ebenfalls durch einen Bären verziert wird.
  • Zwar handelt es sich dabei nicht um einen Eisbären, aber aufgrund der thematischen Verwandschaft blieb für den Berliner Eishockey-Verein kein Zweifel, dass ein Eisbär im Vereinslogo in vielerlei Hinsicht eine gute Wahl ist.

Kommentare