Foto: Shutterstock.com

Was bringt Yoga wirklich? - Begründung

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:21
Yoga ist total im Trend. Längst sind die Zeiten vorbei als man nach Indien fahren musste, um sich

Yoga ist total im Trend. Längst sind die Zeiten vorbei als man nach Indien fahren musste, um sich von einem Yogi-Meister Yoga beibringen zu lassen. Heutzutage bietet fast jedes Fitness-Studie Yoga an. Selbst an Volkshochschulen kann man Kurse belegen. Und die Promiwelt zieht auch mit. Regelmäßig sieht man Fotos von ihnen im Park oder am Strand, auf denen sie ihre Traumfiguren in Yogapositionen präsentieren. Doch was macht diesen Reiz aus? Ist der Hype um Yoga gerechtfertigt?

Bitte beachten

  • Unter falscher Anleitung kann Yoga auch zu Verletzungen führen. Ein guter Yoga-Lehrer wird von seinen Schülern nie zu viel fordern.
  • Allgemein gilt: Man sollte die Spannung der Muskeln zwar als leichtes Ziehen spüren, sobald es aber beginnt zu schmerzen, geht man bereits zu weit.

Dinge die benötigt werden

  • eine Yogamatte oder einen Teppich
  • lockere Kleidung
  • Lust, etwas neues auszuprobieren

Hilfreiche Tipps

Ursprünglich ist Yoga eine philosophische Lehre. Es gibt verschiedene Richtungen, wobei sich die einen mehr auf die geistige Ebene konzentrieren, andere mehr auf körperliche Übungen. In der westlichen Welt spielt vor allem diese körperliche Ebene eine Rolle. Doch in dieser Form vereint Yoga viele verschiedene Vorteile, weswegen es immer mehr an Beliebtheit gewinnt.

  • Entspannung: Yoga ist Fitness- und Muskeltraining und bringt gleichzeitig Entspannung. Jeder Yoga-Einheit folgt üblicherweise eine Entspannungs- bzw. Meditationsphase. Diese Kombination - Muskelanspannung vor der Ruhephase - hat eine besonders entspannende Wirkung. Gerade in unserer Gesellschaft, in der Leistung, Karriere und ständige Aktivität von einem verlangt werden, ist dieser entschleunigende Effekt sehr erholsam. Stress wird durch Yoga vermindert.
  • Fitness: Die Übungen trainieren, stärken und dehnen die Muskeln. Yoga-Praktizierende gewinnen an Beweglichkeit und Ausdauer. Sie werden ganz allgemein fitter.
  • Gesundheit: Der Körper wird durch das Yoga-Training besser durchblutet. Das Lungenvolumen vergrößert sich, da auch die Atmung eine wichtige Rolle beim Yoga spielt. Spezielle Atemübungen verstärken den Effekt. Außerdem gewinnen Menschen, die Yoga praktizieren, häufig  ein neues Körperbewusstsein und beginnen dadurch automatisch, besser auf ihre Gesundheit zu achten.
  • Schönheit: Muskeln werden aufgebaut und überflüssige Pfunde verschwinden mit der Zeit. Bei regelmäßigem training wird der Körper  perfekt in Form gebracht. Durch die bessere Durchblutung verändert sich bei vielen Menschen das Hautbild. Sie wirken allgemein frischer und gesünder.
  • Vielfalt: Es gibt sehr viele verschiedene Yoga-Angebote. Deshalb kann auch jeder seine Nische finden. Wer mehr Ruhe sucht, konzentriert sich mehr auf die meditativen Elemente. Menschen, die körperlich gerne an ihre Grenzen gehen, fühlen sich beispielsweise mit Power-Yoga wohl. Es gibt spezielle Kurse für Schwangere, für Übergewichtige oder Yoga für den Rücken.

Yoga zu praktizieren bietet die Möglichkeit verschiedene positive Effekte gleichzeitig zu erzielen. Dies ist vermutlich der Grund, dass immer mehr Menschen damit beginnen und auch dabei bleiben.

Kommentare