Foto: AlexAranda/Shutterstock.com

Was hat James Bond mit Olympia 2012 zu tun? - Eine Erklärung

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:58
Was den Agenten mit den olympischen Spielen verbindet

2012 werden die olympischen Spiele in London stattfinden, soviel steht fest. Doch was hat diese Tatsache mit James Bond zu tun?

  • In den 50 Jahren Bond-Geschichte gab es mehrere Hauptdarsteller: Sir Sean Connery, Sir Roger Moore, George Lazenby, Timothy Dalton, Pierce Brosnan und zuletzt Daniel Craig.
  • Die ungewöhnliche Kombination von olympsichen Spielen und James Bond ist nur auf den ersten Blick merkwürdig. Schließlich steht Bond für nichts mehr als sein Vaterland England und dieses will einen hervorragenden internationalen ersten Eindruck hinlegen. Was könnte sich da besser eignen, als ein Bond-Kurzfilm?

 

  1. Nicht nur für die olympischen Spiele ist das Jahr 2012 entscheidend, sondern auch für die Bond-Reihe: Sie feiert dieses Jahr ihr 50. Jubiläum.
  2. Weil England einen gelungenen Auftakt für die Spiele in der Hauptstadt möchte, hatte die Queen einen außergewöhnlichen Wunsch.
  3. Sie hat persönlich Daniel Craig gebeten, in einem kurzen Bondfilm die Hauptrolle zu übernehmen.
  4. Ergebnis ist ein 007-Kurzfilm von Danny Boyle, in dem James Bond, gespielt von Daniel Craig, per Helikopter in das Olympia Stadion springt.
  5. Weil die Sache sehr geheim gehalten wird, gibt es kaum weitere Informationen.
  6. Einigen Spekulationen zufolge, soll es Craig und Co. sogar erlaubt worden sein, einige Szenen im Buckingham Palast drehen zu dürfen.

Kommentare