Foto: Shutterstock.com

Was ist ein Yawara Stick?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:24
Was es genau damit auf sich hat, wird hier erklärt.

Auch wenn er ungefährlich wirkt und keine äußerlichen Gemeinsamkeiten mit herkömmlichen Waffen hat, ist der Yawara Stick ein ernst zu nehmendes Kampfgerät. Was es genau damit auf sich hat, wird hier erklärt.

Der Yawara Stick

  • Der Yawara Stick ist eine japanische Handwaffe.
  • Diese wird auch Dulo Dulo, Pasak, Palm Stick, Kubotan oder aber Nervenstock genannt.
  • Diese Waffe wird oft in japanischen Kampfküsten eingesetzt.
  • Der Yawara Stick ist meist aus Holz aber heutzutage werden diese auch aus Stahl hergestellt.
  • Er ist handgroß und besitzt zwei große pilzförmige Enden.
  • Der Yawara Stick wird meistens in beiden Händen getragen.
  • Er wird eingesetzt um Wurftechniken zu unterstützen, Druckpunkte des Gegners zu treffen oder auch Verletzungen durchzuführen wie z.B. Knochenbrüche.
  • Diese Waffe ist unscheinbar und kann versteckt mitgenommen werden.
  • Sie ist legal zu erwerben und kann z.B. auch an einem Schlüsselbund mitgenommen werden.
  • Es ist die ideale Selbstverteidigungswaffe, da mit etwas Training jeder mit dieser Waffe umgehen kann.

Kommentare