Foto: Shutterstock.com

Was ist Floorball? - Eine Erklärung

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:23
Beim Floorball handelt es sich um eine dem Eishockey ähnliche Teamsportart.

Floorball ist eine Teamsportart und gewinnt spätestens seit dem Jahre 1969, in welchem Carl-Ake Ahlquost die in den USA derzeit bereits etablierte Sportart nach Euopa (Skandinavien) brachte, an medialer Präsenz. Der Wandel vom Schulsport hin zum Profisport unter den Bedingungen der 1986 gegründeten International Floorball Federation (IFF), wird mit der voraussichtlichen Integration in die Olympischen Sommerspiele 2024 komplettiert.

  • Beim Floorball handelt es sich um eine dem Eishockey ähnliche Teamsportart mit dem Ziel, regelkonform mehr Tore zu erzielen als die gegnerische Mannschaft.
  • Die üblichen Spielvariationen beschreiben neben dem Mixedspiel das Spiel auf dem Groß- bzw. Kleinfeld, wobei das Spiel auf dem Großfeld die vorherrschende Spielart ist. 

Floorball: Das Regelwerk - Großfeld

  • Üblich ist das Spielen in einer Halle in einem markierten und durch runde Banden eingegrenzten Feld von 40 x 20 m (Richtgröße). 
  • Zwei Mannschaften spielen drei mal zwanzig Minuten mit zwei 10-minütigen Unterbrechungen, in denen die Seiten getauscht werden. Die Zeitmessung verläuft effektiv, d. h. während Unterbrechungen des Spiels durch z. B. Verletzungen wird die Zeit angehalten, sodass es zu einer 10-minütigen Verlängerung kommen kann.
  • Das Team umfasst maximal 20 Spieler, von denen zeitgleich nur sechs auf dem Feld sein dürfen, von denen maximal einer als Torhüter fungiert. Zusätzlich hat jedes Team einen Kapitän, welcher als einziges Teammitglied Unterredungen mit dem Schiedsrichter führen darf. Der Kapitän muss durch das Tragen einer Armbinde sofort erkennbar sein.
  • Das Regelwerk der IFF sieht vor, dass alle Spieler nummerierte Trikots, kurze Hosen und Stutzen tragen. Dem Torhüter ist es frei überlassen, welche Schutzkleidung er trägt, sofern diese nicht dem alleinigen Zwecke dient, das Tor zu blockieren. Lediglich die Zulässigkeit des Helms durch die IFF Material Regulations ist Pflicht.
  • Zur Basisausstattung des Floorball gehören Stahlrohrtore mit den Maßen 115 x 160 x 65 cm. Sie sind doppelt durch das Tor- und Tropfnetz gesichert. Neben Ihnen benötigen die Spieler je einen Stock, welcher im Gesamten eine Länge von 105 cm und ein Gewicht von 380 g nicht überschreiten darf. Das geringe Eigengewicht ist zurückzuführen auf die Verarbeitung von Harzen und Thermoplasten.
  • Der Floorball hat einen Außendurchmesser von 72 mm und ist mit 26 Löchern versehen. Die mit Dimples versehene Oberfläche aus Polyethylen und das Gewicht von 23 g ermöglichen Geschwindigkeiten von bis zu 200 km/h.

Kommentare