Foto: Shutterstock.com

Was sollte man nach einem Workout essen?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:53
Wer kennt sie nicht, die Gedanken, die einem nach dem Training quälen.
Hat man sich nach dem langen, anstrengenden Work-Out nicht ein kühles Bier oder eine leckere Pizza verdient? Die Verlockung ist so groß wie nie zuvor, aber die falsche Ernährung kann nach dem Training fatal sein.

Du trainierst doch, um Deinen gewünschten Effekt möglichst schnell zu erreichen. Sei es Muskelaufbau durch forderndes Krafttraining oder Verbesserung der Ausdauer durch anstrengendes Cardio-Training. Ernährst Du Dich aber falsch, bremst Du die Fettverbrennung aus! Am besten wäre es, wenn Du direkt nach dem Essen zu einer kleinen Banane greifst oder als Alternative kannst Du zu einem Müsli- bzw. Proteinriegel greifen!

  • Möchtest Du Gewicht verlieren, dann solltest Du mit dem Essen noch warten. Dein Körper ist nach dem Training mit dem Fettabbau beschäftigt. 
  • Wartest Du zirka 30 Minuten, so kann Dein Körper möglichst viel Fett abbauen. Im Anschluss solltest Du Dich möglichst gesund ernähren – Vollkornprodukte, Kartoffeln mit Quark, Salat, Hühnchen oder ein Omelette stehen ganz oben auf Deinem Speiseplan.

Ein super leckerer Tipp:

  • Frischen Feld- oder Romanasalat schneiden und waschen.
  • Radieschen, Tomaten, Gurken, Paprika, Zwiebel, Oliven nach Belieben dazu geben.
  • Tunfisch oder gebratene Puten- oder Hühnerstreifen sorgen für eine extra Portion Proteine. (Im Sommer kann man das Fleisch auch gerne am Grill zubereiten.)
  • Als Salatdressing eignen sich Balsamico-Essig und Olivenöl-Kombinationen oder frisches Kübriskernöl. Wenn Du lieber cremiges Dressing magst, verwende einfach Joghurt mit frischem Schnittlauch oder andern Kräutern je nach Lust und Laune.
  • Dazu genießt Du am besten Vollkornbrot!

  1. Wichtig ist, dass Du auf die Kalorien im Essen achtest. Nach dem Training solltest Du möglichst fettarm essen, um schneller dein Ziel zu erreichen. 
  2. Bei der Zubereitung deines Abendessens solltest Du vor allem darauf achten, dass Du Fette und Öle gezielt verwendest. Zu viel davon macht aus gesundem Essen schnell eine „Fettbombe“. Daher immer auf eine möglichst gesunde Zubereitung achten!
  3. Obst und Gemüse kannst Du nach Lust und Laune essen. Als kleiner Nachtisch ist Obst super geeignet! Zu der gesunden Ernährung nach dem Training zählt aber auch das Trinken! Wichtig ist, den Körper ausreichend mit Flüssigkeit zu versorgen.
  4. Hast Du Dich erst an die gesunde Ernährung nach dem Work-Out gewöhnt, bleibt der Trainingseffekt perfekt erhalten und Du erreichst Dein Ziel wesentlich schneller. 
  5. Wichtig ist nur, dass Du Dich daran hältst. Eine kleine Sünde ist immer erlaubt, aber regelmäßiges Training lohnt sich nur, wenn man auch die Ernährung anpasst.

Kommentare