Foto: Shutterstock.com

Welche Rolle spielt die Ernährung bei Freeletics?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:34
Wie wichtig ist das richtige Essen beim Freeletics-Programm?

Freeletics wird immer beliebter. Das Workout wird dabei immer so schnell wie möglich absolviert. Leistungssteigerungen sind so bereits nach kurzer Zeit möglich. Doch vor allem die Ernährung spielt eine wichtige Rolle, wenn Du bei Freeletics Erfolge erzielen möchtest.

Bitte beachten

  • Der richtige Ernährungsplan macht 50 bis 70 Prozent des Erfolges aus
  • Drei Kategorien der Ernährung: Muskelaufbau, Abnehmen, Beides
  • Iss viel Fisch, Fleisch, Eier, gesunde Milchprodukte
  • Drei bis fünf kleinere Mahlzeiten am Tag
  • Mahlzeit nach dem Training ist die Wichtigste

Die richtige Ernährung bei Freeletics

  • Wie bei fast jeder Sportart ist es auch bei Freeletics vor allem die Ernährung, die über Erfolg oder Misserfolg entscheidet. Durchschnittlich macht sie ungefähr 50 bis 70 Prozent des Erfolges aus. 
  • Bei den Ernährungsplänen für Freeletics kannst Du aus drei unterschiedlichen Kategorien wählen. Diese sind: Muskelaufbau, Abnehmen und eine Kombination aus beidem. Der wichtigste Unterschied liegt darin, wie viele Kalorien Du täglich zu dir nimmst. Falls Du also mit Freeletics in erster Linie Muskeln aufbauen möchtest und kein Übergewicht hast, musst Du einen Kalorienüberschuss erzielen. Dies bedeutet, dass Du mehr Kalorien verzehren musst, als Du täglich verbrauchst. Neben den Kalorien ist auch die Aufnahme von Eiweiß von ausschlaggebender Bedeutung. 
  • So solltest Du jeden Tag darauf achten, 1,5 bis 2 Gramm Eiweiß pro Kilogramm deines Körpergewichts zu dir zu nehmen. Wenn Du also beispielsweise 80 Kilogramm wiegst, solltest Du täglich zwischen 120 und 160 Gramm Eiweiß verzehren. 
  • Wenn Du mit Freeletics abnehmen möchtest, musst Du jeden Tag ein Kaloriendefizit erreichen. Errechne zunächst deinen täglichen Kalorienbedarf und achte darauf, dass Du über die Ernährung weniger Kalorien zu dir nimmst, als du verbrauchst. Durch ausreichend Aufnahme von Eiweiß wird zudem deine Fettverbrennung gefördert. 
  • Gleichzeitig kannst Du mit Freeletics auch Muskeln aufbauen und Fett verbrennen. Falls Du also übergewichtig bist, solltest Du weniger Kalorien verzehren, als Du täglich verbrauchst. Achte gleichzeitig darauf, dass jede Mahlzeit etwas Eiweiß enthält. Durch dieses verbrennst Du zum einen Fett und zum anderen baust Du Muskeln auf. Durch das Kaloriendefizit verbrennst Du zudem effektiv überschüssiges Fett.

Gute und gesunde Lebensmittel

  • Wenn Du mit der Sportart begonnen hast, solltest Du wirklich jeden Tag auf eine gesunde, ausgewogene und richtige Ernährung achten. 
  • Versuche, täglich etwas Fisch, Fleisch und gesunde Milchprodukte zu essen. Diese enthalten wenig Fett und gleichzeitig viele Proteine. Somit erzielst Du in der Ernährung genau das, was Du möchtest: Viele Proteine und wenig Kalorien. Um gesunde Kohlenhydrate zu essen, solltest Du auf Vollkornprodukte zurückgreifen. Vollkornnudeln enthalten gesunde Kohlenhydrate, wenig Zucker und viele wichtige Vitamine. 
  • Auch solltest Du dich daran gewöhnen, dass die wichtigste Mahlzeit nun nicht mehr das Frühstück, sondern die Mahlzeit nach dem Training ist. Um eine gute Fettverbrennung und gleichzeitig den Aufbau von Muskeln zu erzielen, solltest Du direkt nach dem Training Eiweiß zu dir nehmen. Gegebenenfalls kannst Du auch Supplements wie beispielsweise Eiweißpulver zur Hilfe nehmen. Iss zudem drei bis fünf mal am Tag - jedoch immer kleinere Mahlzeiten.

Kommentare