Foto: Shutterstock.com

Welche Sicherheitsregeln müssen beim Tauchen eingehalten werden?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:48
Das Tauchen ist eine spannende Freizeitbeschäftigung, die viel Abwechslung und Action verspricht.
Allerdings kann dieser Sport auch einige Gefahren mit sich bringen. Im Gegensatz zu anderen Sportarten werden beim Tauchen weniger Sportunfälle verbucht als beispielsweise beim Fußball. Die Unfälle, die geschehen, haben jedoch große gesundheitliche Auswirkungen. Daher gilt es, einige wichtige Sicherheitsregeln zu beachten!

  • Beachten Sie die Sicherheitsregeln bei jedem Tauchgang. Sie sind eine Garantie für eine möglichst sichere Zeit unter Wasser und helfen, Risiken und Gefahren vorzubeugen.

  • Notwendig sind eine gute Tauchausrüstung und eine gesunde Selbsteinschätzung. Wie lange reicht meine Kraft aus? Wie lang sollte die Dauer und Länge meines Tauchgangs sein? 
  • Zudem sollte man sich nicht überschätzen und erst längere Tauchgänge unternehmen, wenn man sich schon sicherer und erfahren fühlt!

  1. Tauchen Sie nie ganz allein! Bei jedem Tauchgang können Unfälle passieren. Krämpfe im Wasser, eine unerwartet eintreffende Ohnmacht oder andere Unfälle sind nicht unüblich und können gefährlich enden. Daher tauchen Sie stets mit mindestens einem Partner und achten Sie aufeinander!
  2. Überprüfen Sie ihre Ausrüstung regelmäßig und achten Sie auf eine gute Qualität der Utensilien. Vor dem Tauchgang muss vorallem die Tauchflasche überprüft werden.
  3. Achten Sie auf Tauchzeiten- und -tiefen. Vor jedem Tauchgang muss eine Berechnung durchgeführt werden, die jeder Taucher einhalten muss. Aus diesem Grund ist es besonders relevant, ein Auge auf die anderen Mittaucher zu werfen, um die Zeiten einzuhalten. 
  4. Tauchen Sie am besten nie tiefer als 40 Meter mit Pressluft und achten Sie auf ein langsames Auftauchen. Schneller als 10 Meter pro Minute sollte man nicht auftauchen - Dekompressionskrankheit droht.
  5. Halten Sie stets eine gefüllte Pressluftflasche für den Notfall bereit. Diese kann Ihr Leben retten!
  6. Verlieren Sie nie die Zeit aus den Augen! In größeren Tiefen werden die Reflexe langsamer und schnell nähert man sich der maximalen Tauchzeit. 
  7. Achten Sie ebenfalls auf Anzeichen von Tiefenrausch.
  8. Gehen Sie keine Risiken ein und überschätzen Sie Ihre Kräfte nicht. Halten Sie die Regeln stets ein und werden Sie nicht zu übermutig. Es ist wichtiger, seine Gesundheit nicht aufs Spiel zu setzen als seine Fähigkeiten zu testen und sich den anderen beweisen zu wollen.

Kommentare