Foto: Shutterstock.com

Welche Sommersportarten sind olympisch?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:51
Derzeit umfasst der Katalog der olympischen Sommerspiele 26 Sportarten (2012).

Während zu einer bekannten Sportart wie Golf erst bei den olympischen Sommerspielen in Rio de Janeiro 2016 wieder ein Wettbewerb ausgetragen wird, ist das Trampolinspringen als Disziplin des Turnens schon seit den Spielen in Sydney im Jahr 2000 olympisch.

Auch andere Kategorien, die man eher weniger mit der Sommerolympiade in Verbindung bringt, wie z.B. Architektur (1912 bis 1948) und Literatur (bis 1948), standen bereits auf der olympischen Tagesordnung.

Der Bekanntheitsgrad ist also nicht das einzige Kriterium, nach dem die Auswahl bestimmter Sportarten getroffen wird. Welche Sommersportarten sind nun aber olympisch? Und welche Voraussetzungen muss eine Sportart erfüllen, um olympisch zu werden?

  • Derzeit umfasst der Katalog der olympischen Sommerspiele 26 Sportarten (2012). Dass das Programm der olympischen Sportarten nicht immer so selbstverständlich mit dem Leistungssport verbunden war wie heute beweist der Umstand, dass bis zu den olympischen Spielen 1948 auch Kunstwettbewerbe zu Literatur, Malerei und Architektur ausgetragen wurden. 
  • Erst mit der Konzentration auf die eigentlichen Sportarten nahm das olympische Programm jene Form an, an die wir uns heute gewöhnt haben. Nun werden natürlich nicht nur zu jenen Sportarten Wettbewerbe ausgetragen, die für die antike Olympiade wesentlich waren, da dem modernen Zuseher neben dem traditionellen Pentathlon (Lauf, Diskus, Speer, Sprung und Ringen) wohl auch noch einige andere Bewerbe einfallen, die sich für einen internationalen Wettbewerb eignen. 
  • Um die Aufnahme von bestimmten Sportarten ins olympische Programm zu reglementieren, erstellte eine olympische Kommission des IOC im Jahr 2004 einen Katalog aus 7 Kriterien, mit dessen Hilfe die jeweilige Sportart zu bewerten ist. 
  • Die Tauglichkeit zur olympischen Disziplin wird demnach unter Berücksichtigung folgender Kriterien bemessen: Geschichte der Sportart, Verbreitung bzw. Bekanntheitsgrad, Popularität, Image, Gesundheit der Athleten, Entwicklung des internationalen Sportverbandes und Kosten der Durchführung. 
  • Letzteres war wohl, auch schon vor der Zusammenstellung des Kriterienkatalogs, der Grund für die erst so spät erfolgte Aufnahme von Golf ins olympische Programm. 
  • Im Zuge des in den letzten Jahren erfolgten "downsizings" dieser Sportart und der damit einhergehenden Senkung der Durchführungskosten konnte aber auch Golf in die Liste der olympischen Sportarten aufgenommen werden.

Lister der Sportarten bei den olympischen Sommerspielen (2012)


Ballsport: 

  • Badminton
  • Basketball
  • Fußball
  • Handball
  • Hockey
  • Tennis
  • Tischtennis 
  • Volleyball


Kampfsport: 

  • Boxen
  • Fechten
  • Judo
  • Ringen 
  • Taekwondo


Mehrkampf:

  • Moderner Fünfkampf
  • Triathlon


Schießsport:

  • Bogenschießen
  • Schießen


Wassersport: 

  • Kanusport
  • Rudern
  • Schwimmsport 
  • Segeln


Sonstige: 

  • Gewichtheben 
  • Leichtathletik
  • Radsport
  • Reiten
  • Turnen

Kommentare