Foto: Shutterstock.com

Welche Stadien wurden für die Fußball-WM 2014 neu gebaut?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:35
Wo genau die Spiele stattfinden werden erfahren Sie hier.

In genau 4 Monaten ist es endlich soweit: Das Land der Fußball-Könige wird im Juni diesen Jahres den Startschuss zur Fußball-WM 2014 geben. Wo genau die Spiele stattfinden werden erfahren Sie hier.

 

Fußball-WM 2014 in Brasilien: Die Stadien

  • Die aus der ganzen Welt heranströmenden Fußball-Fans werden diesen Sommer in den 12 brasilianischen Fußballtempeln ein zweites zu Hause finden, in dem es sich lohnt ein einzigartiges Ereignis wie die Fußball-WM zu erleben. Die Stadien wurden zwar nicht alle von Grund auf neu gebaut, dennoch bieten Sie die nötige Infrastruktur, um die Massen an Fußball-Fans willkommen zu heißen. Bei knapp 3 Mrd. Euro Budget und einem Land das knapp 24 mal größer ist als Deutschland, kann man es auch nicht verübeln, dass nicht alle Stadien brandneu sind. Alle Stadien werden zum Beginn der WM am 12ten Juni 2014 fertig sein. 

 

Die FIFA hat aus 17 Bewerber-Städten folgende 12 Spielorte auserwählt:

  1. Im Mineirão in Belo Horizonte (Bundesstaates Minas Gerais) wurde der Rasen während der Renovierungsarbeiten abgesenkt.
  2. Das National Stadion in der Hauptstadt Brasilia wurde neu gebaut.
  3. Die Pantanal Arena in Cuiaba (Bundesstaat Mato Grosso) wurde mit der Aussicht auf Nachhaltigkeit gebaut und liegt inmitten eines Feuchtgebietes.
  4. Die 100-jährige Baixada-Arena in Curitiba (Bundesstaat Paraná) kann nach der Modernisierung nun ca. 41.000 Zuschauer fassen.
  5. Das Castelao Stadion in Fortaleza (Bundesstaat Ceará) wurde für die WM komplett renoviert.
  6. Die Amazônia Arena in Manaus (Bundesstaat Amazonas) wurde eigens für die WM gebaut.
  7. Die Dunas Arena in Natal (Bundesstaat Rio Grande do Norte) ist ebenfalls nagelneu.
  8. Das Beira-Rio-Stadion in Porto Alegre (Bundesstaat Rio Grande do Sul) ist das fünftgrößte Stadion der WM.
  9. Die Pernambuco Arena in Recife (Bundestaat Pernambuco) wurde für die WM neu gebaut.
  10. Das Maracanã-Stadion in Rio de Janeiro wurde umgebaut, und bleibt nach wie vor das größte Stadion Brasiliens.
  11. Das Estádio Fonte Nova in Salvador (Bundesstaat Bahia) wurde für die WM neu gebaut, nachdem das alte Stadion gesprengt wurde.
  12. In der brandneuen Itaquerao Arena in São Paulo werden am 12ten Juni die Eröffnungsfeier sowie das erste Spiel der WM stattfinden.

 

Womit sollten Fans bei der WM rechnen?

  • Wer die WM live vor Ort miterleben wird, kann sich ganz besonders glücklich schätzen, denn nebst den Fußballspielen wird es nicht nur auf dem Rasen reichlich Unterhaltung geben. Auch in den teilweise nagelneuen Tribünen wird großes Spektakel für eine tolle Stimmung sorgen. Die beeindruckendste Fußball-Arena der Welt ist das Maracanã-Stadion in Rio, das stolze 200.000 Zuschauer fassen kann, und eigens für die WM umgebaut und modernisiert wurde.
  • In der Pantanal-Arena in Cuiaba wurden in den Ecken der Stadien sogar Bäume gepflanzt. Für Architektur-Begeisterte lohnt es sich einen Blick auf die netzartige Außenverkleidung der Arena da Amazonia in Manaus zu werfen, sowie die Arena das Dunas in Natal.

Kommentare