Foto: Shutterstock.com

Wie klettert man aus einem Eisloch?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:48
Einige Sekunden beim Schlittschuhlaufen im Winter nicht aufgepasst, schon ist es passiert
Ein Geräusch - einem Knirschen ähnlich - und einen Moment später sehen Sie das Eis unter Ihren Beinen brechen. Wie aber befreit man sich aus solch einer Situation? Wenn Sie persönlich jemals in der oben genannten Situation sein sollten, oder aber auch nur als Passant ein derartiges Ereignis beobachten, so werden Sie froh sein, diese Anweisungen gelesen zu haben:

  • Erste Regel: Eile ist geboten! Bereits nach wenigen Sekunden werden Sie merken, wie die Kälte unbarmherzig an Ihren Körper heran kriecht. 
  • Befreien Sie sich also lieber schnell, bevor Ihre Muskeln die Kraft verlieren. Wie aber geht das? Es ist einfacher als Sie denken, wenn Sie einige grundliegende Regeln beachten.
  • Beachten Sie Erste Hilfe Maßnahmen um einer drohenden Unterkühlung bestmöglich vorzubeugen.

  1. Versuchen Sie - sofern möglich - Ruhe zu bewahren. Wenn Sie mit Ihrer Hand an den Rand der Bruchstelle kommen, so versuchen Sie erst einmal Ihren Arm, aus dem Wasser heraus, auf das Eis zu legen. 
  2. So minimieren Sie die Gefahr des Untertauchens schon einmal. 
  3. Machen Sie das gleiche mit Ihrem zweiten Arm. 
  4. Wenn Sie das geschafft haben, versuchen Sie sich - ohne unkontrollierte Bewegungen zu vollziehen - gleichmäßig und ruhig aus dem Wasser zu ziehen. 
  5. Beachten Sie hierbei, dass das Eis an den Rändern der Bruchstelle leicht nachgibt. 
  6. Umliegende Passanten dürfen sich also keinesfalls zu nah an die Bruchstelle wagen, um Ihnen beispielsweise die Hand zu geben! 
  7. Ein Seil, oder zwei / drei aneinander geknotete Kleidungsstücke sind hierbei das bessere Mittel, um aktiv Hilfe zu leisten. 
  8. Sollten Sie es geschafft haben, sich aus dem Eis heraus zu ziehen, so müssen Sie versuchen, Ihr gesamtes Gewicht möglich großflächig zu verteilen. 
  9. Die Große Fläche bedeutet gleichzeitig eine geringere Einbruchgefahr. 
  10. Bleiben Sie also liegen, und stehen Sie keinesfalls auf! Robben Sie zum Rand der Eisfläche! Hierbei können Sie Passanten um Hilfe bitten!
  11. Sollten Sie es schaffen, nach dem Einbrechen im Eis die nötige Ruhe zu bewahren, so kann bei Iher Rettung nichts schief gehen! 
  12. Beachten Sie immer, dass Sie Ihr Gewicht verteilen müssen! Lassen Sie sich nicht von Passanten die Hand geben!

Kommentare