Foto: Shutterstock.com

Wie lange dauert eine 18-Loch-Golfrunde?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:49
Der Golfsport erfreut sich immer steigender Beliebtheit...
Da professionelle Golfturniere klassisch auf einer 18 Loch Anlage ausgetragen werden, ist die Anzahl der Bahnen quasi auf jeder Golfanlage gleich. 

Selbstverständlich liegt daher nahe, dass auch Hobby- und Freizeitgolfer über die volle Distanz, daher alle 18 Löcher spielen. 
Wie viel Zeit eine solche Partie in Anspruch nimmt hängt von diversen verschiedenen Faktoren ab.

  1. Zunächst ist die Frage, ob man alleine Spielt oder in einer größeren Gruppe. Letzteres verlängert die Spielzeit logischerweise immens, da zwei Golfer in der Regel bereits doppelt so lange brauchen wie ein einzelner. 
  2. Auch ist es wichtig, in wieweit die Fähigkeiten des Golfers an sich ausgeprägt sind. Ein professioneller Golfer der in der Regel ,,Par" spielt (das heisst die vorgegebene Anzahl an Schlägen pro Loch einhält) wird eine 18 Loch Golfanlage viel schneller durchspielt haben als ein blutiger Anfänger, welcher durchschnittlich 4-8 Schläge über Par spielt.
  3. Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Größe der Golfanlage sowie die gegebenen Möglichkeiten, sich auf dem Fairway zu bewegen. Ist man darauf angewiesen zu laufen oder existiert gar ein motorisierter Golf Caddy (kleines Fahrzeug zum Befahren des Rasens auf einem Golfplatz).
  4. Wie man also deutlich erkennen kann, gibt es auf die Frage wie lange eine 18-Loch-Golfrunde dauert keine generelle Antwort. Dennoch sollte man einen halben Tag einplanen, da man schließlich Spaß am Spiel und der Natur haben möchte und nicht über die Anlage hetzten will.

Kommentare