Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:52

Nach einem langen Sommer freuen sich die Ski- und Snowboardfahrer wieder auf einen schneereichen Winter. Damit es auf der Piste geordnet zugeht, sollten sich alle an bestimmte Vorgaben halten. Viele wissen nicht, dass solche Regeln der Internationale Skiverband FIS aufgestellt hat und diese weltweit Gültigkeit besitzen. Dadurch soll das Ski- und Snowboard fahren sicherer gemacht werden. Im Folgenden sollen die Regeln kurz vorgestellt werden.

Die wichtigsten Pistenregeln

  1. Wie im Straßenverkehr heißt es, Rücksicht auf andere zu nehmen. Das gilt ganz speziell gegenüber älteren Menschen und Kindern, da diese oft mit der Situation auf der Skipiste überfordert sind. 
  2. Auf der Piste gilt, dass der Skifahrer, welcher von oben kommt, so fahren muss, dass vor ihm befindliche Wintersportler von ihm weder bedrängt noch gefährdet werden. Vorrang hat also immer derjenige, der vor dir fährt. 
  3. Willst du einen anderen Ski- oder Snowboardfahrer überholen, dann halte genügend Abstand zu diesem ein, damit du diesen nicht in Bedrängnis bringst. 
  4. Fahre nur so schnell, wie es die Sicht erlaubt. Außerdem solltest du nur so schnell unterwegs sein, wie es dein Können zulässt. Überschätze deine Fahrkünste nicht und passe dich den äußeren Bedingungen wie dem Wetter und der Pistensituation an. Du musst jederzeit anhalten oder ausweichen können. Gerade an unübersichtlichen Stellen wie Kuppen oder auch an den Liftanlagen musst du erhöhte Vorsicht walten lassen und dementsprechend langsam fahren. 
  5. Zwischendurch ist ein kleiner Stopp an einer Skibar erfrischend und eine leckere Mittagsmahlzeit auf einer Almhütte ist auch nicht verkehrt. Wenn du dich aber anschließend wieder unter die Skisportler gesellst, achte bitte beim Einfahren auf die Piste, dass du niemanden gefährdest. 
  6. Willst du auf der Piste anhalten, dann bitte nur am Pistenrand. Dadurch bildest du kein Hindernis für andere Skifahrer. 
  7. Dasselbe gilt, wenn du gestürzt bist. Schon zu deiner eigenen Sicherheit solltest du möglichst schnell die Sturzstelle verlassen und dich an den Rand begeben. 
  8. Aufgestellte Warnschilder musst du beachten. Ist eine Piste gesperrt, halte dich daran und wähle eine andere Abfahrt. 
  9. Stürzt jemand auf der Piste und verletzt sich und benötigt augenscheinlich Unterstützung, dann musst du Erste Hilfe leisten. Dies ist sogar gesetzlich geregelt und kann als „Unterlassene Hilfeleistung“ geahndet werden, wenn du einfach weiterfährst. 

Kommentare