Foto: Shutterstock.com

Wie prüft man seine Kletterausrüstng auf Zustand und Sicherheit?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:46
Womit man beginnt, ist egal, aber es sollte jedes Teil auf Funktion und Zustand geprüft werden.

  • Das wichtigste ist, sich alle Teile zurecht zu legen und die für nicht in Ordnung befundenen Teile sofort zur Seite zu legen, so dass sie nicht mehr zwischen die guten Teile geraten können.
  • Womit man beginnt, ist egal, aber es sollte wirklich jedes Teil auf Funktion und Zustand geprüft werden.

  1. Die Seile sollten immer komplett in der Gesamtlänge geprüft werden. Dabei unbedingt auf gezogene Fäden oder abgescheuerte Stellen achten. 
  2. Seile mit derartigen Problemen müssen aussortiert werden. 
  3. Bei den Karabinern ist es wichtig dass der Federmechanismus gut funktioniert und die Feder sauber wieder zugeht und nicht klemmt. Auch der Verschluss muss einwandfrei sein. Ein Karabiner darf auch nicht verbogen sein und muss gut und glatt schließen. 
  4. Die Gurte sollten ebenfalls keine Scheuerstellen haben und vor allem keine Risse oder Lücken haben. Die Nähte müssen sauber und fest sein und es sollten nirgends Fäden davon hängen. Alle angebrachten Ösen sollten ebenfalls gut geprüft werden. Sie müssen rund und ohne Grate sein, damit das Seil nicht scheuern kann. Auch dürfen sie keinesfalls verbogen sein und keinerlei Risse oder ähnliche Beschädigungen aufweisen. 
  5. Wer Friends in seiner Ausrüstung hat sollte diese ebenfalls gut unter die Lupe nehmen. Sie dürfen keine Risse, Grate oder ähnliche Dinge haben und sollten sich leicht öffnen lassen. Die Stabilität sollte auch im geöffneten Zustand überprüft werden. Das Gleiche gilt für Klemmkeile. Weder Friends noch Klemmkeile dürfen verbogen oder angerissen sein. 
  6. Sollte man einen Chalkbag dabei haben, wird dieser auch geprüft. Er sollte guten Zugriff bieten und die Befestigung muss in Ordnung sein, außerdem sollte es über einen guten Sitz verfügen, damit er nicht stört. 
  7. Für die Express Sets gilt das gleich wie für die Karabiner. Auch die müssen sauber und sicher schließen und die Befestigung dazwischen darf keinerlei Beschädigung aufweisen. Alle Federn müssen sicher sein und die Beweglichkeit muss vorhanden sein. 
  8. Besondere Sorgfalt erfordert auch das Sicherungsgerät. Es sollte, wie eigentlich alle Teile, bereits bei den kleinsten Schäden aussortiert werden. Man prüft die Beweglichkeit und den Schluss aller Teile. Es darf nirgends verbogen sein und alles sollte so aussehen, als wäre es neu. 
  9. Wichtig ist auch, dass Staub und Schmutz ordentlich aus allen Mechanismen entfernt wird. Das gilt für die Karabiner, wie die Express Sets und die Sicherungsgeräte. 
  10. Wenn man alles wirklich sorgfältig untersucht und die beschädigten Teile aussortiert hat, kann es wieder auf Tour gehen.

Kommentare