Foto: Iurii Osadchi / Shutterstock.com

Wie qualifiziert man sich für die UEFA Europa League?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:31
Wie qualifiziert man sich für die UEFA Europa League?

Die UEFA Europa League ist quasi der kleine Bruder der Champions-League. Für diesen europäischen Pokalwettbewerb qualifizieren sich all jene Mannschaften, welche für die Meisterschaft nicht gut genug sind, aber dennoch besser, als die Teams aus dem Mittelfeld der einzelnen Ligen.

Qualifikationskriterien

Die Mannschaften können sich auf unterschiedliche Art und Weise als Teilnehmer für diesen Wettbewerb bewerben. Natürlich gehört dazu eine gute Platzierung in der Abschlusstabelle. Wichtige Grundlagen sind:

  • die Fünfjahreswertung der UEFA
  • Pokalsieger einer der 53 Mitgliedsverbände der UEFA
  • Einzug über das Pokalfinale im Falle einer Niederlage, wenn der Gegner sich parallel für einen europäischen Wettbewerb qualifiziert hat
  • über die Fair-Play-Wertung der UEFA
  • Ausschluß von Mannschaften für den aktuellen Wettbewerb

 

So sieht das aktuelle Ranking zur Zeit aus:

  1. Spanien 82.427 Punkte
  2. England 75.748
  3. Deutschland 73.641
  4. Italien 58.938
  5. Portugal 56.133

Jede europäische Liga ist mit einem Koeffizienten versehen. Hier fliessen sämtliche Ergebnisse der Mannschaften aus der Champions-League und der UEFA Europa League hinein. Siege und Unentschieden aus den einzelnen Spielen werden hier berücksichtigt. Die besten Nationen stellen dabei mehr Teilnehmer, als die Schwächeren. So darf Deutschland, als Drittpaltzierter dieser Wertung, zum Beispiel 3 direkte Teilnehmer für die CL, einen Qualifikanten und 2 Teilnehmer für die UEFA Europa League stellen. Auch der aktuelle Pokalsieger ist dort automatisch spielberechtigt. Bislang konnte sogar der Verlierer des Pokalfinales daran teilnehmen, wenn der Sieger bereits für einen europäischen Wettbewerb qualifiziert war. Dieses soll allerdings zugunsten der Platzierung in der Meisterschaft abgeschafft werden. Für den deutschen Fussball bedeutet dieses, daß auch der Tabellensiebte für die UEFA Europa League gemeldet wird.

Qualifikation auch über die Fair-Play Wertung möglich

Nach jeder Saison lost die UEFA auch noch 3 Mannschaften, welche sich über die Fair-Play Wertung für das internationale Geschäft qualifizieren können. Hier werden dann Rote und Gelbe Karten aus den Spielen einer Saison zu Grunde gelegt. Auch das Auftreten der Spieler und der Fans spielt dabei eine Rolle. Unter den besten Mannschaften in diesem Ranking gibt es dann am Ende einige, wenige Glückliche, welche über diesen Umweg an den Europapokal Spielen teilnehmen dürfen. Auch ein Ausschluss von Mannschaften aus dem Wettbewerb kann eine Qualifikation möglich machen. Hier kommen dann Nachrücker zum Zuge.

Kommentare