Foto: Shutterstock.com

Wie repariert man verbeulte Tischtennisbälle?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:45
Es gibt eine Möglichkeit die Beulen aus den Tischtennisbällen wieder herauszubekommen.

Sie lieben es sich sportlich zu betätigen, zum Beispiel Tischtennis zu spielen zu spielen? Ein herrlicher, wenn auch schweißtreibender Sport. Leider aber hat diese Sportart einen Nachteil. Es werden viele Tischtennisbälle gebraucht, da sie gerne mal sehr schnell unbrauchbar werden. Es gibt aber eine Möglichkeit die Beulen die in den Tischtennisbällen mit der Zeit entstehen wieder herauszubekommen. Dafür wird nur kochendes Wasser benötigt.

  • Das Verhalten der reparierten Tischtennisbälle ist nicht mehr perfekt, zur Not tut es ein solcher Ball aber alle mal.

  • Eine Feuerstelle, zum Beispiel einen Herd
  • Ein feuerfestes Gefäß - z.b.Topf
  • Wasser

Tischtennisbälle reparieren - gar nicht so schwer

  1. Wie schon erwähnt, wird eine Feuerstelle benötigt. Wie diese Feuerstelle aussieht, ist nicht ausschlaggebend. Die Hauptsache ist, die Feuerstelle gibt so viel Wärme ab, damit Wasser zum Kochen erhitzt werden kann. 
  2. Natürlich wird nun noch ein feuerfestes Gefäß benötigt, in welches das Wasser zum Erhitzen eingegeben wird. Das Gefäß kann zum Beispiel in Kochtopf sein. 
  3. Diesen Kochtopf auf die Feuerstelle stellen und warten bis, dass Wasser den Siedepunkt erreicht hat. Der Siedepunkt wird daran erkannt, dass das Wasser sprudelt, also kocht.
  4. Nun wird der verbeulte Tischtennisball in das kochende Wasser eingegeben. Dieser verleibt dort ca. 5 Minuten. 
  5. Zumindest für den Zeitraum, bis durch die Hitze die Beulen aus dem aus dem Tischtennisball wieder entwichen sind. 
  6. Durch die Hitze wird das Gas, das sich in dem Tischtennisball befindet, gedehnt und dadurch wird die Beule entfernt, herausgedrückt. Das Ergebnis ist, der Tischtennisball ist wieder (bedingt) einsatzfähig.
  7. Der Nachteil von ausgebeulten Tischtennisbällen, die durch gekochtes Wasser repariert wurden.
  8. Sie sind zwar durch das menschliche Auge gesehen, optisch in Ordnung, aber durch die Hitze ist das Material in sich selbst verformt, sodass der Tischtennisball nicht mehr 100-prozentig einsatzfähig ist. 
  9. Der Ball ist leicht unrund. Wenn die entsprechende unrunde Stelle beim Aufprall auf die Tischtennisplatte getroffen wird, kann es sehr leicht passieren, dass der Tischtennisball eine andere Flugrichtung einschlägt.

Kommentare