Foto: Shutterstock.com

Wie trainiert man Schnelligkeit?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:47
Die Schnelligkeit gehört zu unserer motorischen Grundfähigkeit.
Allerdings ist sie nicht bei jedem gleich gut ausgebildet. Das hängt von unseren gesamten motorischen und konditionellen Fähigkeiten ab. Schnelles Laufen und Reagieren kann aber trainiert werden. Das beste Alter um Schnelligkeit zu trainieren und zu verbessern, haben Kinder zwischen 7 und 10 Jahren. Aber auch Erwachsenen können an ihrer Kondition und Schnelligkeit arbeiten. Entscheidende Faktoren für schnelles Reagieren und Agieren sind natürlich das Alter des Sportlers, Ausdauer, Muskelaufbau und seine koordinativen Fähigkeiten.

  • Wer seine Schnelligkeit trainieren möchte, sollte sich weder mit Schnupfen oder Grippen plagen noch Rheuma oder andere Erkrankungen haben. 
  • Das Training sollte vollständig aufgewärmt beginnen. Nur aufgewärmt kann der Körper maximale Leistungen erbringen.

  • Bequeme und vernünftige Sportbekleidung versteht sich von selbst.

  1. Die Trainingsmethoden sind sehr vielfältig. Auch bei unterschiedlichen Trainingsmethoden gilt eine Grundregel. 
  2. Das trainieren der Schnelligkeit sollte gleich am Trainingsanfang erfolgen. 
  3. Die Pausen bis zur nächsten Einheit müssen ausreichend lang sein, um eine vollständige Erholung zu gewährleisten.
  4. Im Fußballtraining wird regelmäßig Schnelligkeit und Reaktion trainiert. Hier kommt es auf kurze schnelle Sprints und Beschleunigungskraft an. 
  5. Viele dieser Trainingsmethoden können übernommen werden. So können zum Beispiel Sprints aus der Bauchlage heraus trainiert werden. 
  6. Um die Reaktion zu steigern können beim Training auch Sprints mit akustischen Signalen geübt werden. 
  7. Wer zu Hause in den eigenen vier Wänden trainieren möchte, kann mit Seilspringen anfangen. Das steigert die Entwicklung der Wadenmuskulatur, die für einen schnellen Sprint maßgeblich ist. 
  8. Auch kurze und kraftvolle Sprünge aus der Hocke steigern die Muskulatur. 
  9. Natürlich gehört auch ein Ausdauerlauf mit kurzen Sprintphasen zum Programm. Wer dabei noch die Richtung wechselt, trainiert auch gleich die Reaktionsschnelligkeit des Körpers. 
  10. Eine weitere Möglichkeit sind Treppen in schneller Geschwindigkeit steigen. Dabei muss jede Stufe einzeln und schnell genommen werden. 
  11. Wer seine Schnelligkeit verbessern möchte sollte immer dazu auch seine Muskulatur stärken. 
  12. Zur Stärkung der Muskeln können regelmäßig Sit-Ups und Liegestütze gemacht werden. 
  13. Optimal dazu ist regelmäßiges Fahrradfahren um die Wirbelsäule zu stärken. 
  14. Nach intensiven Trainingseinheiten sollte dem Körper immer wieder genügend Pausen zum Erholen gegönnt werden.

Kommentare