Foto: Shutterstock.com

Wie werden die Super Bowl Teilnehmer ermittelt?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:13
Der Super Bowl ist das Finale um die amerikanische Meisterschaft im American Football.

Der Super Bowl ist das Finale um die amerikanische Meisterschaft im American Football. Als Super Bowl Teilnehmer treten dabei jedes Jahr am ersten Sonntag im Februar die jeweiligen Sieger der American Football Conference (AFC) und der National Football Conference (NFC) gegeneinander an. Jede dieser beiden Conferences besteht aus 16 Teams und so bilden beide gemeinsam die 32 Mannschaften der National Football League (NFL).

Das System rund um die Super Bowl

System AFC und NFC:

  • Sowohl die AFC als auch die NFC sind in vier Gruppen (“Divisions”) unterteilt. Während einer Saison tritt jede Mannschaft zwei Mal gegen die anderen Mannschaften in ihrer Division an – zum Heimspiel und zum Auswärtsspiel. Darüber hinaus spielt jede Mannschaft zehn weitere Spiele gegen Gegner aus beiden Conferences.
  • Die jeweiligen Gegner sind dabei zum Teil von der Vorjahresplatzierung der Mannschaft und zum Teil von einem von der NFL festgelegten System abhängig. Die acht Sieger der Divisions (vier aus der AFC und vier aus der NFC) qualifizieren sich direkt für die am Saisonende anstehenden Playoffs.
  • Dazu gesellen sich aus jeder Conference jeweils die zwei punktbesten Mannschaften, die nicht Divisionssieger waren und komplettieren damit das Starterfeld von 12 Mannschaften in den Playoffs.


Wild Card Weekend:

  • In der ersten Runde der Playoffs spielen dann die jeweiligen Drittplatzierten aus jeder Conference gegen die jeweiligen Sechstplatzierten (nach Punkten) und die Viertplatzierten gegen die Fünftplatzierten. Die Erst- und Zweitplatzierten rücken automatisch in Runde zwei vor. Gespielt wird, anders als zum Beispiel beim Fußball, bei dem der Sieger häufig durch Hin- und Rückspiel ermittelt wird, nur ein einziges Spiel pro Runde. Heimvorteil hat dabei das während der Hauptrunde besser platzierte Team der beiden Kontrahenten.


NFL Playoffs:

  • In Runde zwei der Playoffs spielt dann in jeder Conference der Erstplatzierte aus der Hauptrunde gegen die am schlechtesten platzierte Mannschaft, die zu diesem Zeitpunkt noch im Rennen ist und der Zweitplatzierte gegen die verbleibende Mannschaft.
  • In Runde drei – dem sogenannten Conference-Final - wird dann der Conference-Sieger unter den beiden Gewinnern der zweiten Playoff-Runde ermittelt. Die beiden Conference Sieger bilden die Super Bowl Teilnehmer und spielen schlussendlich gegeneinander um die Meisterschaft.


Beispiel aus dem Jahre 2012:

  • Im Jahr 2012 trafen dabei die New England Patriots aus der AFC sowie die New York Giants aus der NFC als Super Bowl Teilnehmer aufeinander, wobei sich die New York Giants zum fünften Mal den Meistertitel sicherten.
  • Rekord-Super-Bowl-Sieger sind die Pittsburgh Steelers mit 6 Titeln.

Kommentare