Foto: Shutterstock.com

Wie wirkt sich Skifahren auf die Fitness aus?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:29
Skifahren ist der ideale Sport, wenn es darum geht, die Fitness auf Vordermann zu bringen.
Doch hierbei gibt es einige Dinge zu beachten, damit man auch die richtigen "Körperpartien" trainiert. Zudem ist die Verletzungsgefahr relativ hoch (insbesondere bei weniger geübten Skifahrern), sodass es auch hierbei einige Dinge zu beachten gibt, damit man sich keine Verletzungen zuzieht bzw. zumindest die Gefahr minimiert.

Hier im kurzen Überblick, wie sich der Skisport positiv auswirkt

  • Skilanglauf kann die Kondition des Sportlers enorm verbessern
  • Des Weiteren werden beim Langlauf die Bein- und Armmuskulatur beansprucht und dadurch gekräftigt
  • Skifahren wirkt sich hingegen vermehrt positiv auf die Rumpf- und Beinmuskulatur aus
  • Wer beim Skilanglauf an seine Grenzen geht, kann bis zu 70 kcal die Minute verbrauchen 

Wie wirkt sich diese Wintersportart auf die Fitness aus?

  • Zunächst einmal sollte niemand auf die Ski steigen, um die Fitness zu verbessern, wenn man noch absolut untrainiert ist. Insbesondere dann riskiert man nämlich Verletzungen. 
  • Der Skifahrer sollte also zumindest eine gewisse Grundfitness besitzen, bevor er mit dem Training beginnt. Hier sind insbesondere Ausdauer und eine gewisse Kraft gefragt. 
  • Des Weiteren sollte beachtet werden, dass sich Skifahren nur dann wirklich positiv auf die Fitness auswirkt, wenn man überhaupt die richtige Technik für das Skifahren beherrscht. Davor können keine positive Trainingsergebnisse erzielt werden, was ja im Endeffekt klar sein sollte.
  • Das Skifahren wirkt sich insbesondere positiv auf die Beinmuskulatur aus. Ebenso wird beim Skifahren die Rumpfmuskulatur gekräftigt. Spezialtechniken, wie das Skifahren im Tiefschnee, können die Wirkung natürlich noch verstärken.

 

Skilanglauf

  • Wer dagegen lieber Skilanglauf macht, beansprucht sehr viele Muskeln. Hierbei wird der ganze Körper gefordert, insbesondere die Arme und die Beine. 
  • Vor allem wirkt sich Skilanglauf positiv auf die Kondition aus, denn der Langlauf (insbesondere wenn man an die Leistungsgrenze geht) ist besonders anstrengend und ausdauernd.
  • Wer regelmäßig Skilanglauf betreibt, wird schnell merken, wie sich der Sport positiv auf die Kondition und auch auf die Bein- und Armmuskulatur auswirkt. 
  • Wenn Du Dich ebenfalls für diesen Thema interessierst findest du zum Beispiel im FOCUS einen interessanten Artikel. Hierbei wird auf die verschiedenen Wintersportarten und deren positiven Eigenschaften auf die Gesundheit und die Fitness eingegangen.

Kommentare