Foto: Shutterstock.com

Wintersport und Kälte: Auswirkungen auf das Immunsystem

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:29
Zu der kalten Jahreszeit, dem Winter, genießen wieder Wintersportarten wie Skifahren, Ski-Sprung, Snowboarden, Bobfahren etc. große Popularität.

Zu der kalten Jahreszeit, dem Winter, genießen wieder Wintersportarten wie Skifahren, Ski-Sprung, Snowboarden, Bobfahren etc. große Popularität. Jedoch hat die Kälte beim Wintersport große Auswirkungen auf das Immunsystem, da sie einerseits das Immunsystem stärken kann, aber auch  schwächen, was sich zum Beispiel durch Krankheiten wie Erkältungen etc. oder körperlichem Unwohlbefinden bemerkbar macht.

Wintersport und Kälte - Auswirkungen

  • Die Kälte wirkt sich beim Wintersport so auf das Immunsystem aus, dass es geschwächt wird und somit Krankheitserreger bessere Möglichkeiten haben, in den Körper einzudringen und diesem dann folglich zu schaden.
    Die Auswirkungen auf das Immunsystem sind daher so verheerend, da die Durchblutung bei Kälte abnimmt und somit weniger weiße Blutkörperchen zur Verfügung stehen, was folglich dazu führt, dass Krankheitserreger ungehindert in die Blutbahn gelangen können.
  • Da durch die kalte Luft und den Schweiß, welcher beim Sport entsteht und welcher dann auf der Haut verdunstet, die Schleimhäute gekühlt werden, können sich die Krankheitserreger nach dem Eindringen perfekt vermehren und somit wird der Krankheitsprozess vorangetrieben, welcher dann ohne medikamentöse Hilfe nicht mehr verhindert werden kann.
  • Jedoch gibt es auch Maßnahmen, um einer Krankheit und einer Infektion beim Sport vorzubeugen, welche leicht durch Ernärhung und Kleidung beim Ausführen des Wintersports umgesetzt werden können.
    Wenn man der Schädigung des Immunsystems durch die Kälte vorbeugen will, so sollte die gesunde Ernährung ein Baustein und ein Grundbestandteil vor dem Sport sein.
  • Man sollte Obst wie zum Beispiel Äpfel, Bananen, Birnen essen, welche viele Vitamine enthalten, aber auch Gemüse wie zum Beispiel Tomaten, Gurken etc., da diese nicht nur vitaminreich sind, sondern auch Farbstoffe enthalten, welche laut Wissenschaftlern durch die Farbstoffe, welche enthalten sind, positive Effekte im menschlichen Körper hervorrufen und somit das Immunsystem gestärkt wird.

  • Ebenfalls sollte Vitamin D zu sich genommen werden, welches in Tablettenform aufnehmbar ist, aber auch über natürliche Wege wie zum Beispiel durch die Sonne aufgenommen werden kann, da dies ebenfalls ein Glückshormon im Körper hervorruft, welches zusätzlich das Immunsystem stärkt.
  • Aber auch durch die Kleidung, welche beim Wintersport zu tragen ist, ist einer Schwächung des Immunsystems vorzubeugen, denn durch das Tragen von Mützen, warmen Jacken, dicken Hosen und Schuhen wird der Wärmeabnahme des Körpers keine Möglichkeit gegeben und dies ist wichtig, da der Körper sonst unterkühlt wird.
  • Jedoch gibt es nicht nur negative Auswirkungen auf das Immunsystem, denn die Kälte kann in Verbindung mit dem Wintersport auch stets positive Aspekte mit sich bringen wie zum Beispiel, dass durch die konstante sportliche Betätigung in der Kälte der Körper abgehärtet wird und nicht mehr so stark anfällig ist, wodurch das Immunsystem folglich gestärkt wird.

 

Weitere Beiträge zum Thema:

Kommentare