Foto: Shutterstock.com

WOYO - was ist das Workout-Yoga?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:07
Der Grundgedanke des Yoga in Verbindung mit modernem Körpertraining.

Workout Yoga - kurz WOYO genannt, ist die Verbindung aus modernem Körpertraining kombiniert mit dem Grundgedanken und den Übungen des Yoga. Die drei Säulen des WOYO sind Pilates, Yoga und Rückentraining. Dieses geniale Konzept eignet sich durch seine besondere Methodik für Menschen mit den unterschiedlichsten Voraussetzungen und integriert sich hervorragend in die Welt des modernen Menschen.

WOYO im Fokus

Zielgruppe und Hilfsmittel:

  1. Workout Yoga bietet dem Einsteiger, Menschen mit Gelenk- oder Rückenproblemen, Älteren oder Schwangeren die Möglichkeit zum gezielten Training. Auch für Teilnehmer, denen die klassischen Yoga-Übungen zu fremd und anspruchsvoll sind, der aber dennoch fit sein möchte, fühlt sich beim Workout Yoga bestens aufgehoben. 
  2. Das Hauptaugenmerk liegt auf Stretching, Entspannung, Haltungsverbesserung, Flexibilität, Mobilisation, Gleichgewicht und Kräftigung. Zur Unterstützung werden bei den Übungen Hilfsmittel wie Blöcke, Matten, Bälle oder Gurte eingesetzt. 
  3. Die Übungen sind sehr vielfältig und gerade durch die Hilfsmittel lassen sie sich individuell an den Einzelnen anpassen. WOYO schafft Beweglichkeit, strafft die Muskeln und trainiert die Koordination. 
  4. Das Workout hilft bei Rückenproblemen, Verletzungsfolgen oder sonstigen Einschränkungen sanft dabei, die Beschwerden zu lindern und die Aktivität zu steigern. Das Workout macht am meisten Spass beim Training in der Gruppe unter Anleitung eines geschulten Trainers.


Anforderungen an den Körper:

  1. Die reinen Yogahaltungen stellen unterschiedliche Anforderungen an den Körper. 
  2. Manche Menschen haben Probleme damit und geben oftmals nach einigen Stunden Yoga-Training auf. Beim Workout Yoga wird der Körper systematisch auf diese Haltungen vorbereitet. Egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener, egal welches Alter oder welche körperliche Konstitution, WOYO ist das ideale Training. 
  3. In verschiedenen Stundentypen und Stufen erlebt man die einzelnen Stufen des Trainings, von der Übung bis hin zur Yogasession.


Positive Auswirkungen:

  1. Diese Art des Yoga bietet sich für ein besonders breites Altersspektrum an. 
  2. Zudem hat sich erwiesen, dass regelmäßige WOYO Übungen in der Schwangerschaft positive Auswirkungen auf die Verfassung von Mutter und Kind haben.
  3. Es hilft bei der Linderung von Beschwerden und durch individuelle Übungen mehr Kraft, Ruhe, Ausdauer und Ausgeglichenheit zu erlangen.
  4.  Auch nach der Schwangerschaft hilft es bei der Rückbildung des Beckenbodens und der Kräftigung der gesamten Muskulatur.

Kommentare