Drucken
Letztes Update am 19.02.2015, 12:02
Mottopartys werden immer beliebter, da sie garantiert für gute Stimmung sogen und dienen gleichzeitig als Eisbrecher. Denn so finden auch Partygäste, die einander vorher nicht kannten, schnell ein Gesprächsthema. Im Folgenden haben wir eine Übersicht der beliebtesten Partymottos zusammengestellt.

Bad Taste Party

Bei dem Klassiker unter den Mottopartys haben die Gäste alle Freiheiten: Es gilt grundsätzlich, je schlechter man angezogen ist, desto besser kommt man an. Ob nun eine neonfarbende Leggins, eine Vokuhila Perücke oder die Kittelschürze der Oma - man kann bei einer Bad Taste Party in Sachen Styling eigentlich nicht falsch machen. Den letzten Schliff verleiht passende Bad Taste Musik sowie möglichst geschmacklose Dekoration.

Cocktailparty

Eine etwas ruhigere Alternative und geeignet wenn zum Beispiel auch Arbeitskollegen auf der Gästeliste stehen, ist die Cocktailparty. Hier wird den Partygästen vorrangig die Möglichkeit gegeben interessante Gespräche zu führen und neue Kontakte zu knüpfen. Deswegen ist dieses Partymotto besonders in der Business Branche besonders beliebt. Der Dresscode ist meist klassisch, somit eine gute Gelegenheit das schicke Abendkleid oder den Anzug aus dem Schrank zu holen. Die meisten Cocktailpartys beginnen in den frühen Abendstunden (z.b. 19 Uhr) und enden vor Mitternacht.

Black & White

Der bekannte Romanautor Truman Capote gab 1966 wohl die legendärste Black and White Party. Mit seinem Black & White Ball im Plaza Hotel in New York machte er das schwarz-weiße Partymotto berühmt. Die Farben Schwarz und Weiß ziehen sich hierbei durch das komplette Fest. Abgesehen von der Kleidung sollte die Dekoration, die Einladungen sowie das Essen auch im Schwarz-Weiß- Look gehalten werden. Ja, richtig gelesen. Um das perfekte Ambiente zu schaffen sollte beispielsweise Käse mit schwarzen und/oder weißen Oliven, Schwarzwälder Kirschtorte oder Lakritze serviert werden.  

80er Jahre Party

Kein anderes Jahrzehnt hinterließ eine tiefere Spur in Sachen Mode, Musik und Lifestyle als die 1980er Jahre. Mehr als Grund genug also, dieses außergewöhnliche Jahrzehnt zu einer eigenen Mottoparty zu machen. Hier dreht sich alles um den Kult der 80er Jahre – Destroyed Jeans, Lederjacken, auf toupierte Haare und Ray Ban Sonnenbrillen dürfen hierbei nicht fehlen. Die Partydeko ist in Neonfarben gehalten. Für die passende Musik sorgt Madonna, Prince oder Duran Duran.

 

Film Party

Für Filmfans, die gerne gemeinsam in passendem Ambiente ihrer Leidenschaft frönen, sind Film-Partys ein absolutes Highlight. Hier gibt es zwei Arten : Entweder werden auf der Party Filme gezeigt oder die Party steht unter dem Motto eines bestimmten Films. Hier sind die Partygäste als Charaktere des Filmes verkleidet, der Soundtrack des Filmes wird gespielt und die Räume sind im Stil des Filmes dekoriert.  

Pyjama Party

Das ist ein besonders beliebtes Partymotto unter jungen Heranwachsenden im Alter zwischen 10 und 15 Jahren. Wie der Name schon verrät erscheinen die Gäste in Nachthemden und Schlafanzügen da die Party mit einer Übernachtung beim Gastgeber verbunden ist. Aber auch bei schon etwas älteren Teenagern (v.a. Mädchen) ist diese Art von Party hoch im Kurs. Das wird dann aber eher in dem Rahmen eines typischen Mädchenabends gehalten, wobei neue Frisuren ausprobiert werden und natürlich über Jungs gequatscht wird.  

Criss Cross: Geschlechtertausch Party

Die Geschlechtertausch-Party ist eine Kostümparty der besonderen Art: die männlichen Partygäste verkleiden sich als Frauen und die weiblichen als Männer. Um die Gäste schon mit der Einladung perfekt auf das Partymotto einzustellen, sollten die Einladungen schon verdreht sein. Beispielsweise kann der Text der Einladung für die Mottoparty in Spiegelschrift oder rückwärts geschrieben sein, oder die männlichen Gäste erhalten ihre Einladungskarte in Form einer Handtasche und die weiblichen in Form einer Bierflasche. Auch bei der Party Dekoration darf ruhig mit den Geschlechterklischees gespielt werden: Rostfarbende Luftballons, Pappbecher mit Fußballmotiven.

Pimps and Ho's

Dieses Motto ist nichts für prüde Partygäste, denn Pimp und Ho's bedeutet auf Deutsch übersetzt Zuhälter und Prostituierte. Und genau so sollen sich die Gäste dann auch verkleiden. Ob sich die männlichen Gäste nun als Pimps mit Goldkette und Samtmantel oder lieber als Ho's im Minirock, hohen Schuhen und Strapse verkleiden wollen, steht ihnen gleichermaßen frei, wie den Damen. Hier sollte die Party-Dekoration an ein Edelbordell erinnern: Viel Plüsch, Tigermuster, Gold und Glitter. Musikalisch läuft natürlich Pornomusik, cooler Gangsta Rap oder funky 70er Jahre Sound.

 

Beach Party

Beach Partys sind nicht nur ein super Party Thema im Sommer, sondern kann gerade im Winter für eine heiße Party Stimmung sorgen. Um die Gäste in die perfekte Sommer-, Strand- und Meer- Stimmung zu bringen, muss die Heizung natürlich voll aufgedreht sein. Denn ein sommerliches Strand Outfit inklusive Sonnenbrille ist ein Muss für alle Gäste. Um dem Partyraum die richtige Atmosphäre zu verleihen, sollte die Partydeko richtig bunt sein. Farbenfrohe Wanddekoration und bunte Lampions und Girlanden sorgen für Sommerstimmung. Aufblasbare Plastikplamen und etwas Vogelsand verleihen dem Motto den letzten Schliff. Aus den Boxen dröhnen Sommerhits und Chillout-Musik und serviert werden Sangria aus Eimern und fruchtige Cocktails.

Kommentare

  • lilarosa 14.06.2017 14:53:14 Permalink

    Toller Artikel!