Foto: Shutterstock.com

Woher kommt die Redewendung "ein abgekartetes Spiel"?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:55
Viele glauben, dass die Redewendung ein abgekartetes Spiel etwas mit Kartenspielen zu tun hat.

Viele glauben, dass die Redewendung ein abgekartetes Spiel irgendetwas mit Kartenspielen zu tun hat. Vermeintlich wird angenommen, dass es damit zu tun hätte, dass sich ein Spieler die Karten vorher ansehe. Aber diese Aussage wird der eigentlichen Bedeutung der Redewendung nicht gerecht.

Nur auf den ersten Blick hat diese Redewendung also mit einem Kartenspiel zu tun. Aber wo liegt nun der eigentlich Ursprung?

  1. Dieser ist im sprachlichen Bereich zu suchen. In diesem speziellen Fall im lateinischen Begriff Charta. 
  2. Dieser bedeutete ursprünglich Mitteilung, hat sich aber zur Bedeutung Vertrag entwickelt. Ein Beispiel hierfür ist die Charta der Vereinten Nationen. 
  3. Die Redewendung abgekartetes Spiel bezieht sich also auf einen Vertrag oder besser ausgedrückt auf ein Abkommen dessen Ergebnis feststeht. 
  4. Allerdings in diesem Fall zum Vorteil eines Vertragspartners und zum Nachteil eines anderen gefälscht oder geändert wurde.

Kommentare